Akzente setzen im Wohnraum: Lichtgestaltung

Licht ist ein nicht zu unterschätzender, gestaltender Faktor in Wohnräumen. Es kann wesentlich dazu beitragen, wie die Atmosphäre in einem Raum empfunden wird. Lichtquellen sollten deshalb so eingesetzt werden, dass sich ihre Wirkung optimal entfalten kann.

Natürliche Lichtquelle: Sonnenlicht

Über Sonnenlicht, das in die Wohnung scheint, freut man sich in der Regel. Allerdings kann es etwa im Sommer insbesondere in südlich ausgerichteten Räumen als zu grell empfunden werden. Eine Gardine schafft hier Abhilfe, denn ihr zartes Gewebe bricht das Sonnenlicht und mildert es ab. Gardinen gibt es heute in so vielfältigen Ausführungen, dass sich für jeden Einrichtungsstil das richtige Modell finden lässt. Während Gardinen einen Raum in milderes Licht tauchen, sorgt eine Jalousie für die komplette Abdunkelung eines Raums. Jalousien sind ebenfalls in zahlreichen Ausführungen und Materialien erhältlich, sodass auch hier keine Wünsche offen bleiben. Auf Lichtgestaltung ausgerichtete Firmen (wie beispielsweise http://www.reflexa.de/) bieten Ihnen eine große Auswahl an verschiedensten Jalousien, Rolläden, Faltstores oder Schrägverschattungen.

Mit künstlichen Lichtquellen Akzente setzen

Lampen und Leuchten eignen sich perfekt, um Licht so zu lenken und zu gestalten, dass in einem Raum wirkungsvolle Akzente gesetzt werden. Designerlampen berücksichtigen dabei mehrere Kriterien: Zum einen legen die Designer größten Wert darauf, dass die Objektgestaltung den höchsten ästhetischen Ansprüchen genügt. Zum anderen sorgen die Lampendesigner mit ihren Entwürfen für eine hohe Auswahl an unterschiedlichen Modellen, die die gemeinsame Eigenschaft aufweisen, dass sie einem Raum eine ganz eigene Note verleihen. So kann beispielsweise bei einer Deckenlampe, die mit einer Dimmfunktion ausgestattet ist, die Lichtstärke ganz nach Belieben reguliert werden. Eine Stehlampe oder eine Tischleuchte erhellen einen abgrenzten, definierten Bereich und sorgen dadurch für gemütliches Licht in der Leseecke oder bei Tisch. Eine weitere Möglichkeit, einen Wohnraum mit Licht zu gestalten, ist die indirekte Beleuchtung. So können verdeckt angebrachte, kleine Lampen in Glasvitrinen beispielsweise zusätzliche Lichtquellen sein, die bestimmte Objekt gekonnt in Szene setzen.

Behagliche Atmosphäre durch optimale Lichtgestaltung

Licht und Lichtquellen haben großen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden. Sonnenlicht – als natürliche Quelle der Helligkeit und Wärme – ist in der Lage, die Stimmung zu beeinflussen. Ähnlich verhält es sich mit künstlichen Lichtquellen. Auch sie tragen dazu bei, dass eine Wohnung als angenehm empfunden wird, wenn sie geschickt platziert werden. Dabei unterstützt das Objektdesign die ästhetische Wirkung, die insbesondere Designerlampen vermitteln können.

Bild (c) GIS – Fotolia

Heimwerker