Anleitung: Ein CD-Regal aus Holz bauen

Mit dieser Anleitung ist es nicht schwer, ein CD-Regal aus Holz selber zu bauen. Damit können die angesammelten Tonträger übersichtlich geordnet und die Wand durch ein individuelles, hübsches Element verschönert werden!

Selbst gebaute Möbelstücke sind individueller und schöner als gekaufte aus der Massenproduktion. Man kann sie je nach Geschmack gestalten. Holz ist ein Material, das gut zu verarbeiten ist und auch mit wenig handwerklichem Geschick gelingt der Bau!

Anleitung CD-Regal bauen

Um das Regal für die CDs zu bauen, braucht man Bretter aus Holz, einen Akku-Bohrer, Schrauben und Dübel. Das bekommt man in jedem Baumarkt.

Als erstes sollte man sich überlegen, an welche Wand das Regal angebracht werden soll. Je nach Platz und Anzahl der CDs sollte die Größe des Regals geplant werden.

Wichtig ist, dass genau gearbeitet wird, damit alles gerade wird. Am besten, man lässt sich die Bretter im Baumarkt zuschneiden.

In ein Fach passen 20 CDs, es ist 23 cm breit. Die Höhe der Rückwand beträgt 15 cm und der Boden ist 16 cm tief. Empfehlenswert sind Bretter mit 18 mm Stärke.

Um die Fächer zu unterteilen, werden Holzstücke in den Maßen 13 x 15 cm verwendet.

Zum Verschrauben der Holzstücke müssen in die Bretter für Boden und Rückwand Löcher gebohrt werden, am besten eignet sich dafür ein Holzbohrer mit 4 mm Stärke. Das erste Loch wird 9 mm am Anfang des Brettes gesetzt.

Die Löcher werden dort gebohrt, wo ein neues Fach beginnt, also alle 23 cm in die Mitte des Brettes.

Damit das Regal an die Wand geschraubt werden kann, werden in die Rückwand mindestens zwei Löcher mit einem Bohrer der Stärke 5-6 mm gebohrt. Dann können alle Teile verschraubt werden, am besten mit den unauffälligen Senkkopfschrauben.

Kreative Gestaltung

Natürlich kann die Aufbewahrungshilfe nach eigenem Geschmack kreativ gestaltet werden. Wer Farben mag, kann zu farbigen Lacken greifen.

Tapete, die mit Tapetenkleister an die Rückwand geklebt wird, gibt dem Regal noch mehr Individualität! Dafür muss keine teuere Tapetenrolle gekauft werden, Reste aus dem Fachgeschäft oder Muster-Tapeten aus dem Online-Shop reichen da aus.

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.