Den Pool winterfest machen: Tipps

Wer einen eigenen Pool besitzt, sollte diesen möglichst frühzeitig winterfest machen, damit das Material keinen Schaden nimmt und der Pool im nächsten Sommer schnell wieder einsatzbereit ist. Wie auch Sie Ihren Pool fit für den Winter machen, erklärt Ihnen dieser Ratgeber.

pH-Wert, Wasserspiegel und Co.

Ein Außenpool sollte am besten mit Wasser überwintern. Damit das reibungslos funktioniert, muss das Wasser sorgfältig auf die kommende Kälte vorbereitet werden. Dazu regulieren Sie zunächst den pH-Wert des Wassers auf 7 bis 7,2 und führen anschließend eine Schockchlorung durch. Damit das Chlor möglichst gleichmäßig im Wasser verteilt ist, sollten Sie die Sandfilteranlage noch zwei bis vier Stunden laufen lassen. Gegen Ende dieses Zeitraums geben sie ein Wasserpflegemittel hinzu: Dieses verhindert Kalkablagerungen sowie Algenwachstum und erleichtert Ihnen somit die Reinigung des Pools im Frühjahr. Der nächste Schritt besteht darin, den Wasserspiegel abzusenken, beispielsweise mit einer Tauchpumpe. Senken Sie den Wasserspiegel bis circa zehn Zentimeter unterhalb des Skimmers und versehen Sie die Einlaufdüse mit einem Winterstopfen. Alternativ können Sie den Wasserspiegel auch bis unterhalb der Einlaufdüse absenken. Bevor Sie den Pool in den Winterschlaf schicken, sollten Sie ihn zudem gründlich reinigen. Benutzen Sie dazu einen Poolreinigungsschwamm und ein geeignetes Reinigungsmittel.

Wände, Rohre und Leitern schützen

Damit der Pool den Winter schadlos übersteht, müssen sämtliche Rohrleitungen vom Wasser befreit werden. Dazu werden die entsprechenden Verbindungen geöffnet, damit das Wasser herausfließen kann. Damit sich auch nachträglich durch Regen oder Schnee kein Wasser ansammeln kann, verschließen Sie die Einlaufdüsen und auch den Skimmer mit Winterstopfen. Außerdem sollte der Wasserdruck auf die Wände bei Frost möglichst gering sein. Zu diesem Zweck sind im Fachhandel Eisdruckpolster erhältlich, die den überschüssigen Wasserdruck aufnehmen. Viele Poolbesitzer lassen ihre Edelstahlleiter auch im Winter am Pool. Da sogar Edelstahl unter gewissen Bedingungen rosten kann, sollten Sie die Leiter jedoch besser an einem trockenen Ort lagern. Gleiches gilt für all die Elemente, die nicht frostsicher sind, so zum Beispiel die Sandfilteranlage, die Wärmepumpe oder die Gegenstromanlage. Zum Schluss den winterfesten Pool mit einer Poolabdeckplane versehen.

Ein Aufwand, der sich lohnt

Den Pool auf den kommenden Winter vorzubereiten, erfordert nur ein wenig Know-how und etwas Zeitaufwand. Beides lohnt sich, denn nur so kann das Poolsystem auch im nächsten Jahr noch einwandfrei funktionieren.

IMG: slavun – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.