Der einfache Weg zum Wandtattoo

Möchten Sie Ihrer Tapete auch einen völlig neuen Look verleihen, ohne den Tapetenkleister oder Pinsel und Farbe herauskramen zu müssen? Für diesen Fall kommt ein Wandtattoo wie gerufen. Wandtattoos können an jeder Wand befestigt werden und sind ebenso leicht entfernbar, wie diese angebracht werden. Natürlich können die Wandtattoos bei der richtigen Befestigung auch ewig halten, aber ob dies gewünscht ist, entscheiden Sie ganz allein.

Eine Rakel für eine luftblasenfreie Befestigung

Einerseits sollten Sie sich beim Anbringen eines Wandtattoos auf die Gebrauchsanweisung verlassen, die bereits zahlreiche wertvolle Tipps bereithält. Außerdem sollten Sie eine Rakel zur Hand haben, mit der Sie die komplette Fläche des Wandtattoos noch einmal von beiden Seiten luftblasenfrei streichen sollten. Haben Sie Ihr Zimmer gerade erst frisch gestrichen, sollten Sie sich bis zum Bekleben mit dem Wandtattoo mindestens für drei Wochen in Geduld üben. Da die zu beklebende Wand hundertprozentig fettfrei bzw. wasser- und staubfrei sein sollte, ist dieser Zeitraum erforderlich. Und dann ist es bei Qualitäts-Tattoos normalerweise möglich, dass deren Halt sowohl auf Holz als auch auf Fliesen, Raufaser oder sogar Duschabtrennungen keine Wünsche offen lässt. Bei der Anbringung besonders filigraner Tattoos sollten Sie sich nicht davor scheuen, die Wasserwaage in die Hand zu nehmen und wichtige Ecken zu markieren. Am günstigsten ist es außerdem, das Wandtattoo zu zweit anzubringen.


Bild: ceesHorizon Arts – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.