Die größten Fehler, die Heimwerker begehen können

‚Das schaffe ich doch allein!‘ – diesen Satz geben Hobby-Heimwerker ebenso gern zum Besten wie ihre handwerklichen Fähigkeiten. Allerdings schafft man häufig eben doch nicht alles allein und verursacht mit seinen handwerklichen Aktivitäten mehr Schaden als Nutzen. Daher solltet ihr diese Fehler vermeiden. Überschätzt du deine handwerklichen Fähigkeiten und das dazu gehörige Know-how, riskierst du unter Umständen, dass die Ausgaben für komplexere Aufgaben wesentlich höher werden als vermutet.

Führst du Arbeiten an der Außenwand bzw. Dämmung oder im Innenraum mangelhaft aus, läufst du außerdem Gefahr, dass die Schimmelbildung in deinen eigenen vier Wänden begünstigt wird.

Gehe tief in dich!

Daher solltest du dich vor Beginn von Baumaßnahmen stets fragen, ob du dich dieser Herausforderung wirklich gewachsen fühlst. Genau so sehr rate ich dir von einem zu knapp kalkulierten Materialbedarf ab, da es extrem ärgerlich ist, wegen jeder fehlenden Fliese noch einmal den Baumarkt aufsuchen zu müssen. Möchtest du deine Fähigkeiten an Strom- oder Gasleitungen testen, obwohl dir dazu das nötige Wissen fehlt, können diese Maßnahmen sogar tödlich enden. In diesem Fall solltest du die Dienstleistungen eines Handwerkers auf jeden Fall vorziehen. Beabsichtigst du, ausgebildete Handwerker nur einen Teil der Arbeiten übernehmen zu lassen, wäre es doch zu schade, wenn dein Enthusiasmus in zu vielen vorbereitenden Arbeiten endet. Vielmehr hilft es dir hier im Vorfeld, ein Wörtchen mehr mit der Fachfirma zu wechseln.


Bild: stormpic – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.