Die Waschmaschine ausbalancieren ist nicht ganz einfach

Wenn die Waschmaschine mal wieder durch Gegend rumpelt, lohnt sich das ausbalancieren. Hier sind Stärke und Fingerspitzengefühl gefragt!

Zuerst muss überlegt werden. Man nehme Stift und Wasserwaage zur Hand und messe die Neigung, die der Boden besitzt. Wenn der nicht ganz gerade gemacht wurde, muss das unbedingt berücksichtigt werden!

Dann muss die Umgebung berücksichtigt werden. Steht die Waschmaschine frei? Ist sie zwischen Material eingebaut, das vibrieren kann und beim Schleudergang Lärm macht? Dann muss möglicherweise gepolstert werden. Hier reicht eigentlich schon eine Decke, die zwischen Maschine und angrenzenden Schrank geschoben wird.

Die meisten Waschmaschinen besitzen unten zwei verstellbare Füße. Wenn man nun den Winkel des Fußbodens mitberücksichtigt, muss man diese so einstellen, dass die Maschine gerade steht. Das ist nicht so einfach wie es sich anhört. Am besten man besorgt sich einen starken Helfer, der die Maschine anheben kann, während man die Stützen richtig einstellt.

Heimwerker