Durchdacht gemacht: Professionelle Werkzeugkoffer

Ein Werkzeugkoffer sollte all das sorgfältig verstaut aufnehmen können, was ein professioneller Handwerker beziehungsweise ein ambitionierter Heimwerker zum Arbeiten braucht. Im Idealfall genügt ein Griff, und er hat alles dabei, gleichgültig, ob Reparaturen am Haus, im Haushalt oder an einem anderen Ort zu machen sind.

Meist in der gehobenen Preisklasse: Professionelle Lösungen

Wenn es ums Schrauben, Bohren, Hämmern oder Messen geht, gilt: Je mehr Werkzeug, desto besser. Werkzeugkoffer dieser Kategorie kosten natürlich gern mal etwas mehr, dafür bieten einige von ihnen sogar noch Platz für elektrische Werkzeuge wie die Bohrmaschine oder den Akkuschrauber.
Auch sollten professionelle Koffer alle Werkzeuge mit Ösen oder Schlaufen sicher fixieren, damit sie nicht lose im Koffer herumfliegen. Außerdem ist es fürs Tragen von Vorteil, wenn die schwersten Teile im Koffer ihr Fach möglichst oben haben und vom Gewicht her dann einigermaßen ausgewogen sind.

Welcher Werkzeugkoffer passt zu mir?

Bevor man sich auf die Suche nach „seinem“ Werkzeugkoffer macht, sollte man sich überlegen, für welche Art von Arbeit und Werkzeug man ihn benötigt. Wenn die Arbeiten häufig in einer feuchten Umgebung ausgeführt werden müssen, ist ein Hartschalenkoffer aus Kunststoff sicher zweckmäßiger als einer aus Metall. Wenn Sie besonders schweres Werkzeug von A nach B bewegen müssen, ist vielleicht ein Modell mit Rollen das Richtige. Was die Bestückung anbetrifft, kann man sich für ein Modell mit Werkzeuginhalt entscheiden oder für eines, das man selbst mit Werkzeug füllt – letzteres ist sicher eher eine Option für Leute, die speziellere Arbeiten erledigen müssen. Als Standardbestückung sollte ein Werkezugkasten folgende Werkzeuge beinhalten: Hammer, diverse Schraubendreher, Spannungsprüfer, Allzweckschere, Kombizange, Kneifzange, Wasserpumpenzange, Wasserwaage, Bleistift, Zollstock, Abisolierzange, Seitenscheider, Teppichmesser und Spitzzange. Je nach Bedarf können hier noch eine Revolver-Lochzange, eine Kombi-Sicherungsringzange, ein Abbrechmesser, eine Rollgabelschüssel, ein Universalmesser, eine Umschaltkarre, ein Gabel-Ringschlüssel, ein Winkelschraubendreher, Sicherheits-Bits und Stecknusseinsätze hinzukommen.
Derlei ausgestattet, sollte man als Profi oder als Heimwerker für die meisten handwerklichen Aufgaben gut gerüstet sein.


Bild: Fotolia, 11389646, Dan Race

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.