Ein Hauch von Mittelmeer – die mediterrane Einrichtung

Wer das ganze Jahr über den Sommer in den eigenen vier Wänden spüren möchte, kann das Zuhause schon mit wenigen Handgriffen in eine Oase mit mediterranem Flair verwandeln. Es ist das Ambiente des Südens und des Mittelmeeres, das einen angenehmen Erholungsfaktor verspricht. Doch wie könnt ihr eure Immobilie in ein mediterranes Paradies verwandeln?

Kräftige Erdfarbtöne als ‚A‘ und ‚O‘

Für die Grundgestaltung der Räume spielen kräftige Erdfarbtöne eine besondere Rolle. Ein dunkles Braun, Ocker, Terrakotta oder Orange verleihen den Räumlichkeiten die Wärme, die nicht nur Sonnenanbeter am liebsten jeden Tag des Jahres spüren würden – übrigens ist die Dominanz dieser Farben umso wichtiger, je größer die Räume sind und umso mehr Licht durch die Fenster dringt. Denn genau diese Farben oder ebenfalls Farbtöne wie ein zartes Violett stehen für Wärme und Behaglichkeit und verleihen den Zimmern eine ganz besondere Atmosphäre. Die Wände werden für ein mediterranes Flair in weißer Farbe getüncht oder können alternativ mit einem neuen Putz versehen würden. Auf Wunsch können die Einrichter sogar einige Marmor-Elemente einfließen lassen. Marmor kann in der Mittelmeer-Region auf eine lange Tradition zurückblicken und entpuppt sich als Schmuckobjekt oder als Verkleidung als echter Blickfang.

Flechtmöbel, Massivholz oder doch Eisenkombinationen?

Bei der Gestaltung der Einrichtung können die Hobby-Heimwerker ihren Vorlieben freien Lauf lassen und Möbel aus Massivholz, Flechtmöbel oder filigrane Eisenkombinationen in allen Zimmern verteilen. Ebenso nahtlos fügen sich außerdem Rattanmöbel in das Wohnkonzept mit mediterranem Charakter ein. Damit die Sehnsucht nach dem Mittelmeer und Sonne zusätzlich betont wird, sollten authentische Accessoires wie Flechtkörbe, ansehnliche Grün- und Blühpflanzen oder Töpfe im Terrakotta-Look nicht zu kurz kommen. Sind Stoffe wie Vorhänge, Kissen, Decken oder Überwürfe auch noch in kräftigen Farben gehalten, verleihen diese kleinen Feinheiten dem unbeschwerten Ambiente den Räumen den letzten Schliff. Abgerundet werden kann die mediterrane Einrichtung nun nur noch durch typische Formen, die als geschwungene, florale Motive oder kunstvolle Mosaike die Blicke auf sich ziehen. Die Besonderheit dieser mediterranen Einrichtungen besteht darin, dass sich die Bewohner an jedem Tag des Jahres – zumindest ein wenig – wie im Urlaub fühlen können. Dieses Flair ist gewiss auch einer der wichtigsten Gründe dafür, weshalb sich zahlreiche Fertighaushersteller bereits seit den 1990er Jahren vermehrt auf dieses Konzept konzentrieren.


Bildquelle: stefanfister – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.