Einen Kaminofen selber bauen – leicht gemacht

Was verbreitet eine gemütlichere Atmosphäre, als ein offener Kamin? Eigentlich fast nichts. 

Gerade in der kalten Jahreszeit gibt es nichts gemütlicheres als einen Kaminofen, der die Behaglichkeit eines Lagerfeuers ausstrahlt. Dem Spiel des Feuers zuzusehen, gemütlich beisammen sitzen und dem Knistern des Holzes lauschen. Feuer fasziniert Menschen schon seit Urzeiten.

Häufig wird beim Hausbau daher ein Kaminofen gleich mit eingeplant. Aber auch in ältere Häusern kann man nachträglich einen Kaminofen einbauen und sich den Traum der Gemütlichkeit und Wärme erfüllen.

Bevor man allerdings mit dem Bau eines Kaminofens loslegt, muss man unbedingt mit einem Schornsteinfeger Rücksprache halten, ob die Möglichkeiten für den Bau eines Kaminofens gegeben sind.

Gibt dieser sein Okay, kommt es nur noch auf ihre handwerklichen Fähigkeiten an.

Kaminofen selber bauen

Man beginnt mit dem Bau des Untersims, der auf dem Fußboden aufliegt, indem man den Außenriss aufzeichnet. Um den Überstand zu berücksichtigen, zeichnet man nach innen versetzt eine Linie.

Entlang dieser Linie wird nun der Porenbeton-Sockel aufgemauert. Im nächsten Schritt wird das Innenleben des Kaminofens genau nach der Anleitung des Herstellers aufgebaut. Steht das Innenleben, kann man mit der Untermauerung, der Vormauerung und der Verkleidung beginnen. Nun kommt wiederum der Porenbeton zum Einsatz. Dieser lässt sich relativ einfach pass genau zuschneiden und eine gute Vorarbeit ist von unschätzbaren Wert. Ist alles an seinem Platz, wird der Porenbeton nur noch mit Putz versehen.

Diese hier beschriebene Aufbau eines Kaminofens dient natürlich nur als vereinfachte Anleitung., denn zu jedem Bausatz gehört eine ausführliche Anleitung des Herstellers. Und diese ist unbedingt zu beachten, denn die  Anforderungen der DIN 18895-1 (Feuerstätten für feste Brennstoffe zum Betrieb mit offenem Feuerraum) sind unbedingt zu erfüllen.

Für alle anderweitigen Fragen, wie eine etwaige Reparatur o.ä.  ist das aufsuchen eines Fachmanns unbedingt erforderlich, denn die damit verbunden Auflagen dienen allein ihrer (Lebens-)Sicherheit.

Heimwerker