ESD-Matten gegen Überspannungsschäden

Viele Menschen kennen das unangenehme Gefühl, bei der Berührung von elektrischen Geräten einen kleinen Stromschlag zu bekommen. Die Gefahr, die von diesen spontanen Entladungen ausgeht, wird allerdings oft unterschätzt. Dabei können Menschen und Maschinen ernsthaften Schaden durch die unkontrollierte elektrische Entladung nehmen. Der Einsatz von speziellen, hochwertigen ESD-Matten beugt derartigen Entladungen vor.

ESD-Matten: Schutz für Menschen und Maschinen

Schon durch Reibungs- und Bewegungsenergie laden sich Körper elektrisch auf. Der menschliche Körper ist dabei einer der größten Spannungsträger, aufgeladen etwa durch einfaches Umhergehen. Bei der Berührung von ebenfalls geladenen Geräten oder Maschinen entlädt sich die Energie in Sekundenbruchteilen mit hohen Spannungen. Diese spontane Entladung – ESD, Electric Static Discharge genannt, elektrostatische Entladung – ist nicht nur unangenehm, sondern kann zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen und teure Maschinen beschädigen. Ein zuverlässiger Überspannungsschutz ist daher vor allem dort von Bedeutung, wo mit empfindlichen elektrischen Geräten gearbeitet wird. Das betrifft zum Beispiel Serverräume, Produktionsräume oder Montagearbeitsplätze. Auch in der Hobbywerkstatt ist ein Überspannungsschutz in Form von ESD-Matten angebracht. Empfindliche Bauteile befinden sich heute immerhin in fast allen elektrischen Geräten. Moderne Computer-Chips halten meist nur noch Ladungen von etwa 100 Volt, manchmal sogar nur von 25 Volt aus. Spontane elektrostatische Entladungen können allerdings Stärken von 2.000 bis 10.000 Volt erreichen.

Unkontrollierte Überspannungen vermeiden

ESD-Matten sind der zuverlässige Schutz für Menschen und Maschinen. Die Antistatikmatten vereinen mehrere Vorteile: Zum einen sind sie weiche Anti-Ermüdungsmatten aus einem angenehmen Gummimaterial, das Bewegungserschütterungen abmildert. Arbeiten im Gehen und Stehen wird dadurch wesentlich gesünder für Gelenke und Muskulatur. Der größte Vorteil der ESD-Matten ist allerdings, dass sie elektrische Spannungen aufnehmen und neutralisieren. Um dies zu leisten, sind ESD-Matten mit einem besonders großen Widerstand, meist von 1 Meg Ohm, ausgestattet und verfügen über eine besonders hohe Leitfähigkeit. Die Bodenmatten selbst laden sich durch Reibungsenergie beim Umhergehen kaum auf, entstehende Spannungen werden einfach abgeleitet.

Bildnachweis: djama – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.