Fotofliesen verlegen – Was gibt es zu beachten?

Fotofliesen sind ein schöner Schmuck für das heimische Bad. Doch wenn es um das Verlegen der bedruckten Kacheln geht, kann so mancher schon mal verzweifeln. Wenn man einige Dinge berücksichtigt, ist das Anbringen der Fotofliesen auch nicht viel schwerer als tapezieren.

Die Fotofliese – Oder auch das nasse Äquivalent zu Fototapete. Mit den bedruckten Kacheln lässt sich das eigene Bad mit einem persönlichen Touch aufwerten. Viele Hersteller bieten einen Service an, bei dem eigene Fotos auf Fliesen gedruckt werden können. Warum also nicht das Panorama aus dem letzten Strandurlaub jeden Morgen beim Duschen geniessen? Für viele mag das Verlegen von Fotofliesen schwierig erscheinen, doch mit System und den richtigen Materialien lässt sich das eigene Foto ganz einfach an die Badezimmerwände bringen.

Fotofliesen verlegen – Unterschiede im Ausgangsmaterial

Im Prinzip unterscheiden sich Fotofliesen nicht wesentlich von regulären Exemplaren – Und doch sollte man bei der Montur einige Dinge beachten. Die meisten Fotofliesen werden lediglich auf der Oberfläche bedruckt. Einige Exemplare zählen zu den Glasverbundfliesen, bei denen der Druck von einer Glasschicht abgedeckt wird, und so eine bessere Tiefenwirkung erfährt.

Viele Fotofliesen haben auf der Rückseite eine spezielle Beschichtung, welche die Verwendung von regulärem Fixkleber ermöglicht. Des öfteren ist im Lieferumfang auch ein Spezialkleber vorhanden, in jedem Fall sollten die Herstellerempfehlungen berücksichtigt werden.

Fotofliesen verlegen – Viel Sorgfalt ist geboten

Damit das Motiv später optimal zur Geltung kommt, muss beim Verlegen sehr auf Präzision geachtet werden. Die meisten Hersteller legen grossflächigen Motiven einen Verlegeplan bei, damit man nicht den Überblick verliert. Beim Anbringen der Fotofliesen muss unbedingt auf ein einheitliches Fugenmass geachtet werden. Hier empfehlen sich Masse zwischen 1-3 Millimeter.

Als Fugenmaterial sollte eine sandfreie Paste verwendet werden. Fugen sind unerlässlich, um die Wasserabweisung der Kacheln zu gewährleisten, auch wenn ohne sie das Motiv etwas schöner an der Wand wirken würde. Der Zuschnitt für Lichtschalter und ähnliches sollte doch von einem Fachmann übernommen werden, idealerweise vom Hersteller.

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.