Gartenmöbel von Moos und Algen befreien – so geht’s

Wenn im Frühjahr der Garten wieder auf Vordermann gebracht werden soll, erleben wir häufig eine unangenehme Überraschung. Nicht selten haben sich in der Winterzeit hässliche Grünbeläge auf den Gartenmöbeln festgesetzt. Die einstigen Lieblingsstücke laden daher nicht gerade zum Verweilen ein. Wir verraten Ihnen mit welchen Hausmitteln sie dem lästigen Belag zu Leibe rücken können.

Grünbelag, Algen oder Moos – Der Feind eines jeden Outdoor-Möbels

Kommen Moos, Algen und Flechten zusammen, führt dies häufig zu Grünbelag auf Stein, Kunststoff und auf Möbeln aus Holz. Zu ärgerlich ist es dann, wenn die Sitzgarnitur, die wir erst im letzten Sommer erstanden haben, plötzlich grün eingefärbt ist. Künftig kann Grünbelag vorgebeugt werden, indem wir die Möbel in Gartenhäusern von Pineca verstauen. Doch keine Sorge! Auch für bereits von Algen und Moos befallene Möbel gibt es eine Lösung.

Diese Hausmittel können helfen

Vorweg: Neben chemischen Reinigungsmitteln, die den grünen Belag bekämpfen, gibt es auch Varianten, die nicht nur die Natur, sondern auch den Geldbeutel schonen. Die meisten Mittel davon haben Sie wahrscheinlich sogar schon zu Hause.

Grünbelag von Holz entfernen

  • Soda: Zur Entfernung von Algen und Moos auf der Holzterrasse oder Gartenmöbeln aus Holz hat sich Soda als Reinigungsmittel bewährt. Hierzu wird lediglich Soda-Pulver in warmem Wasser aufgelöst. Bei der Reinigung sollten in jedem Fall Handschuhe getragen werden. Soda ist zwar längst nicht so aggressiv wie eine Säure, dennoch gilt der Stoff als reizend für die Haut und kann zu Entzündungen führen.

    Übrigens können auch Kalkränder an Tontöpfen, Schmutz an Planschbecken sowie in der Küche und im Bad mit Soja entfernt werden. Im Nullkommanix sehen die jeweiligen Stücke so aus wie neu.

  • Essig: Auch Essigreiniger kann dabei helfen, Möbel und andere Gegenstände aus Holz von lästigem grünem Belag zu befreien. Falls Sie gerade keinen Essigreiniger im Haus haben, können Sie diesen auch ganz leicht selbst herstellen. Dazu werden Essig und Wasser im Verhältnis 60:40 miteinander vermischt. Schrubben Sie nun das Holz und spülen Sie es anschließend alles gründlich mit Wasser nach.
  • Schmierseife: Auch eine aus Schmierseife hergestellte Seifenlauge ist ein nützliches Mittel, um Holzmöbeln und Co. Vom lästigen Grün zu befreien. Dazu werden in warmen Wasser einige Spritzer Schmierseife aufgelöst. Wichtig: Das Wasser darf nicht zu kalt sein, da sonst der Lösungsvorgang nicht richtig funktionieren kann.
  • Cola: Was sonst eher bei Familienfesten oder Grillpartys auf den Tisch kommt, ist auch für unsere Möbel gut. Denn die in Cola enthaltende Phosphorsäure lässt Grünbeläge wie etwa Moos absterben. Die Cola wird hier unverdünnt angewendet. Kleiner Haken: Cola ist als reines Putzmittel nicht besonders günstig. Zudem kann die süße Flüssigkeit während des Reinigens Wespen und andere Insekten anlocken. Es sollte also zügig gearbeitet und auch hier mit reichlich Wasser nachgespült werden.

Bild: Fotolia, 13649837, GordonGrand

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.