Gartenteich anlegen: so geht`s

Viele Gartenbesitzer entdecken den Teich im Garten als Oase der Ruhe und Entspannung für sich. Die eigenen Vorlieben reichen da vom kleinen Zierteich bis hin zum großzügig angelegten Schwimmteich. Dabei sind den Gestaltungsmöglichkeiten keinerlei Grenzen gesetzt. Damit auch Ihr Gartenteich zum Blickfang des Gartens wird, gilt es bei der Anlegung einige grundlegende Dinge zu beachten.

Dem Garten ein neues Gesicht zaubern

Die Wahl des Standorts spielt eine wesentliche Rolle für den Gartenteich. Diesen sollten Sie so wählen, dass der Teich nicht länger als sechs Stunden in der Sonne und nicht zu dicht an Obstbäumen steht.
Ist der Standort gewählt, haben Sie je nach Größe des Gartens und Ihrem persönlichen Geschmack die Möglichkeit, ein Fertigteichbecken oder Teichfolie zu verwenden.
Bei beiden Varianten beginnen Sie mit der Umrissmarkierung der einzelnen Teichzonen und dem Ausheben der Grube von außen nach innen. Verwenden Sie Teichfolie, muss unter die Folie ein Teichvlies verlegt werden. Folie und Vlies werden über den Beckenrand hinausgelegt. Der Teich wird erst zur Hälfte mit Wasser befüllt, damit sich die Folie anpassen kann. Das fertige Teichbecken können Sie so in die Grube stellen und mit Wasser befüllen.

Bepflanzung und Dekoration

Wenn der Teich erfolgreich angelegt ist, runden Pflanzen und Dekorationsartikel das Gesamtbild idyllisch ab. Für die unterschiedlichen Teichzonen benötigen Sie verschiedene Pflanzen. Im Uferbereich können Sie die Bepflanzung großzügig mit Sträuchern oder Schilf, kleinen Findlingen und Kieselsteinen gestalten. Für die Flachwasserzone eigenen sich Pflanzen wie Froschlöffel, Fieberklee oder Sumpfdotterblume. Als Pflanzen für die Tiefwasserzone ist Hornkraut, weiße Seerose oder Wasserhyazinthe zu nennen. Dekorieren Sie Ihren Gartenteich ganz Ihren Vorstellungen mit Figuren aus Holz, Stein oder Marmor. Auch schwimmende Tiere aus Hartschaum geben dem Teich das gewisse Extra.

Ein Gartenteich will gepflegt werden

Um das biologische Gleichwicht im Gartenteich zu wahren, ist es notwendig, den Teich algenfrei und sauber zu halten. Mithilfe eines Keschers werden regelmäßig Laub, abgestorbene Pflanzenteile und schwimmender Schmutz aus dem Wasser entfernt.

Ein richtig angelegter Gartenteich erfreut Mensch und Tier zugleich und sorgt für ein gemütliches Plätzchen.
Weiterführende Informationen zum Thema „Gartenteich anlegen“, finden Sie auf www.gartenhelden.de.

Image: WoGi – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.