Glücksklee selber basten leicht gemacht

Das Jahr neigt sich dem Ende und spätestens jetzt sollte die Frage geklärt werden, wie das neue Jahr am besten zelebriert wird. Das vierblättrige Kleeblatt als Glücksbringer für das neue Jahr sollte hierbei keinesfalls fehlen und frischt die Silvesterparty zudem gelungen auf. Zum Basteln des Glücksklees benötigt ihr eine dünne Pappe oder Papier aus einem dunklen Grün. Außerdem braucht ihr kleine Holzspieße wie Zahnstocher, einen Kleber, eine Pinzette sowie eine Schere.


Nachdem ihr den einfachen vierblättrigen Klee aus einzelnen herzförmigen Blättern aufgezeichnet und ausgeschnitten habt, könnt ihr die vier Blätter auch schon aneinander kleben. Nun solltet ihr euch den Spitzen der Herzen widmen, indem ihr diese ein wenig einschneidet und nach unten abklappt. Damit ihr die Kleeblätter anschließend auffächern könnt, dürft ihr die einzelnen ‚Herzen’ auch von außen einschneiden. Bitte achtet beim Schneiden darauf, dass der Schnitt fast komplett hindurch geht, so dass die Blätter letztendlich nur noch ein kleines Stück miteinander verbunden sind. Beim Auffächern des Glücksklees ist nun euer Fingerspitzengefühl gefragt, da ihr die Blätter symetrisch aufklappen müsst. Nun beträufelt ihr den Holzspieß mit einem Tropfen Klebstoff und drückt es daraufhin vorsichtig in das Zentrum der aufgefächerten Kleeblätter. Soll eure Millimeterarbeit durch Perfektion brillieren, greift beim Zusammenkleben des Glücksklees einfach auf eine Pinzette zurück. Voila, und schon ist euer Kunstwerk fertig!

Pic.: racamani – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.