Mit dem Sonnenschutz am Dachfenster einen kühlen Kopf bewahren

Wer auch an den heißesten Tagen des Jahres einen kühlen Kopf bewahren möchte, muss das Dachgeschoss nicht zwangsläufig meiden. Der richtige Sonnenschutz kann wahre Wunder bewirken und das obere Geschoss in eine Wohlfühl-Oase verwandeln, in dem die Stimmung nicht brodelt. Knapp 200 Euro sollten die Hobby-Heimwerker pro Fenster investieren, um die Räumlichkeiten effektiv vor Sonne zu schützen. Aber wie kann der Sonnenschutz schnell und einfach befestigt werden?



Zu Beginn müsst ihr eure Fensterrahmenversion mit der nötigen Sorgfalt ermitteln und einen vormontierten Zubehörträger verwenden, falls euer Fenster über eine Schattenfuge verfügt. Das Rollo kann nun von unten einrasten und anschließend solltet ihr die Seitenschienen von unten auf die Griffleisten-Profile schieben, indem diese parallel zum Glas verlaufen. Nun ist es für euch auch schon an der Zeit, die Zugschnüre zu lösen und die dazu gehörigen Halter unter die vorgebogenen Laschen von den Führungsschienen zu schieben. Im nächsten Schritt dürft ihr die U-förmigen Beschläge, die für den Faltstore-Schnurhalter gedacht sind, unter dem Rollobeschlag befestigen und nahezu zeitgleich die oberen Schnurhalter in diese Befestigung einklicken. Der Faltstore wird jetzt in die Führungsschienen eingesetzt und das Rollo-Dichtungsprofil könnt ihr ebenso entfernen. Die einzelnen Verbindungsstücke des Faltstores werden nun von unten auf die Rollo-Griffleiste geklickt und die unteren dreieckigen Schnurhalter und Zapfen dürft ihr nun ebenfalls abbrechen. Verschraubt ihr jetzt noch die bereits vorhandenen Schnurhalter und setzt die Dichtungen an der Faltstore-Oberschiene ein, kann der Faltstore im letzten Schritt mit dem Rollo verbunden werden. Von nun an müsst ihr euch nicht mehr um eine zu intensive Sonneneinstrahlung sorgen.

Bild: Fotodesign & Werbung – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.