Nützliches Werkzeug für zu Hause


Auch in einem Haushalt ist es wichtig, dass Werkzeug vorhanden ist. Denn egal ob nun ein Bild an die Wand zu hängen ist oder ob die neuen Möbel ausgemessen werden müssen, das passende Werkzeug immer zur Hand zu haben ist äußerst hilfreich in jeder Lebenslage. Aber welches Werkzeug sollte denn eigentlich nicht im Haushalt fehlen? Und wo bekommen Mann oder Frau das her? Die letzte Frage können wir gleich beantworten. Werkzeuge günstig finden bei www.quelle.de heißt die Devise.

Die Grundausstattung der Werkzeuge

In jedem Fall sollten ein Kreuz- und ein Schlitzschraubenzieher nicht fehlen. Denn nichts passiert öfters, als einfach mal eine Schraube neu nachziehen zu müssen. Aus diesem Grund sollten diese kleine Helfer in unterschiedlichen Größen in keinem Haushalt fehlen. Wer nun aber nicht 1000 verschiedene Größen kaufen möchte, kann sich auch für einen Knarrkasten entscheiden. Hierbei handelt es sich um einen Steckschlüsselsatz, der einen Steckaufsatz beinhaltet. Manchmal beinhaltet ein solcher Kasten auch verschiedene Inbusschlüssel. Mit diesen können schon viele Sachen zu- oder aufgedreht werden. Aber auch ein Hammer und ein Zollstock sollten in keinem Haushalt fehlen. Zudem gehören zu einer Grundausstattung des Werkzeug eine Säge, verschiedene Schrauben und Nägel. Beim Hammer sollte auf eine gewisse Qualität geachtet werden. Denn dieser wird in der Regel meist nur einmal angeschafft. Zudem ist es auch ganz praktisch, eine Wasserwaage im Haus zu haben.

Elektrische Werkzeuge

Das waren die manuell zu bedienenden Werkzeuge. Jedoch sollten auch elektrische Artgenossen nicht fehlen. Dazu gehört mit Sicherheit auch eine Bohrmaschine. Das Angebot an den Bohrmaschinen ist groß. Aus diesem Grund sollte bei Unsicherheiten ein Fachmann zur Rate gezogen werden. Diese kann dann ein passendes Modell empfehlen. Zudem kann auch ein Akkubohrer sehr nützlich im Haushalt werden. Mit diesen kann nicht nur gebohrt, sondern auch geschraubt werden. Ganz ohne menschlichen Aufwand. Es sollte einfach nur auf die Akkulaufzeit geachtet werden.

Foto von Martina Berg – Fotolia

Heimwerker