Pimp my Billy-Regal: Mit diesen Tipps verschönern Sie den Klassiker

Es ist fast in jedem Haushalt zu finden: Das Billy-Regal. Meist kommt der Möbel-Klassiker jedoch langweilig daher. Doch wussten Sie wie man mit wenig Mühe das Regal pimpen kann? In diesem Artikel präsentieren wir Ihnen vier verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten.

Das gilt für alle Varianten:

Sollten Sie es nicht bereits gemacht haben, bauen Sie das Regal zunächst nach Herstellerangaben auf. Erst dann folgt die Verschönerung. Die Regalböden können jedoch später eingesetzt werden. Steht das Regal am Ende an seinem bestimmten Platz, sichern Sie es gegen Umkippen mit Hilfe eines Winkels an der Wand.

Billy-Regal als Garderobe

Das Billy-Regal verwandelt sich kinderleicht in eine Garderobe in dem man an beiden Seiten in beliebiger Höhe Kleiderhaken befestigt. In die obere Hälfte legen Sie keine Regalböden ein. In den vorhandenen Platz können Sie dann einen Spiegel befestigen. Dafür eine kleine Schraube in die Rückwand drehen. Für schwere Spiegel lieber durch die Rückwand ins Mauerwerk bohren und den Spiegel mit einem Dübel befestigen. In die untere Hälfte beliebig viele Regalböden für Schuhe, Körbe und Accessoires einlegen- fertig.

Billy-Regal mit Stoff verschönern

Mit beweglichen Stoff-Schärpen kann man mit wenigen Handgriffen unordentliche Regalfächer verstecken. Zunächst müssen Sie den Umfang des Regals auf dem Stoff markieren, dieser beträgt in etwa 2x Regalbreite + 2x Regaltiefe + 20cm Zuschlag. Schneiden Sie dann den gewünschten Stoff zu und nähen Sie alle Kanten sauber um. An den seitlichen Enden müssen Sie noch einen Tunnelzug nähen, durch den Sie später einen Gummizug fädeln, der den Stoff hinter dem Regal straff spannt. Zum Schluss nur noch die Stoff-Schärpe über das Regal stülpen und glattziehen.

Billy-Regal mit Pinnwand

Mit Hilfe von Styroporplatten und der Serviettentechnik kann man die Regalwangen in Pinnwände verwandeln. Als erstes kleben Sie doppelseitiges Klebeband an die Regalwangen entlang der Kanten. Anschließend schneiden Sie die Styroporplatten auf die Regaltiefe zu und kleben sie passgenau an die Seiten des Regals. Um die Styroporplatten zu verstecken, mischen Sie Tapetenkleister an und bekleben Sie das komplette Regal nach Ihrem Geschmack z.B. mit Zeitungsseiten, Seitenpapier, Servietten oder auch getrockneten Blüten.

Billy-Regal als Badmöbel

Ein offenes Regal wirkt schnell unruhig und chaotisch, wenn zu viele Dinge darin liegen. Vor allem im Bad hat man viele Utensilien, die man lieber in geschlossenen Schränken unterbringt. Mit einfachen Lammellentüren aus dem Baumarkt schafft man das auch bei einem Billy-Regal. Lackieren Sie die Lamellentüren zuerst in der gewünschten Farbe passend zum restlichen Regal und schrauben Sie sie dann ganz einfach mit Scharnieren an den Regalkorpus.


IMG: Thinkstock, iStock, hxdbzxy

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.