Plitsch, platsch – Das Badezimmer kinderfreundlich gestalten

Jeder Mensch richtet sich im Laufe der Zeit sein Wohnreich gemütlich, auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt ein und steckt in der Regel viel Liebe ins Detail. Kommt dann die freudige Nachricht „Schatz ich bin schwanger“, wird hektisch überlegt, wie man die ganze Wohnung oder das Haus möglichst kinderfreundlich umgestalten kann. Gerade das Badezimmer stellt hier eine Herausforderung dar. Hier ein paar Tipps, wie eine kinderfreundliche Gestaltung aussehen kann.

Bad verwandele dich – Vom Badezimmer zum Familienbad!

Um Ihr Badezimmer möglichst kinderfreundlich zu gestalten, gilt es zwei wichtige Punkte zu beachten:

-(1) Sicherheit

Gerade die Sicherheit sollte bei Ihrem Gestaltungsprojekt einen hohen Stellenwert einnehmen. Statten Sie die Steckdosen mit Kindersicherungen aus, versehen sie alle spitzen Kanten mit „Kantenschützern“ und sorgen sie mit Badevorlegern und speziellen Fliesen gegen das Ausrutschen ihres Schatzes vor. Im Idealfall setzen sie durch Thermostate geregelte Wasserhähne ein, um ein Verbrühen durch eine zu heiße Wassertemperatur effektiv zu verhindern und benutzen zur Überprüfung der perfekten Badetemperatur ein Thermometer im kinderfreundlichen Design. Außerdem sollte sichergestellt werden, dass der Medizinschrank abschließbar ist und die Wasch-, Putz- und Reinigungsartikel außerhalb der oft unterschätzten Reichweite von Kinderhänden stehen. Zusätzlich bietet es sich an, dass WC mit einem Fallschutz-Deckel auszustatten, um das Einklemmen der kleinen Finger zu verhindern.

-(2) Nutzerfreundlichkeit

Da Kinder aufgrund ihrer Größe einen ganz anderen Blickwinkel auf die Welt haben, sich aber trotzdem gern wie die Großen fühlen möchten, sollte bei Ihrem Familienbad auf diesen Umstand eingegangen werden. Hängen Sie daher einen Spiegel in Kinderhöhe auf, setzen sie den Handtuchhalter in eine erreichbare Höhe und schaffen Sie ihrem Schatz ein kleines Regal mit Platz für die eigenen Sachen. Falls es der Platz zulässt, sorgt auch eine gemütliche Sitzecke für eine schöne Atmosphäre, die zum Kuscheln einlädt.

Kinderfreundliches Design

Bei der Gestaltung des Bads geht es darum, ihm ein kinderfreundliches Aussehen zu verpassen. Je nach Alter Ihres Nachwuchses können Sie Ihr Kind sogar aktiv in den Gestaltungsprozess mit einbeziehen. Um schnell das Aussehen des Badezimmers zu verändern, bieten sich insbesondere Badevorleger, Duschvorhänge, Handtücher und Gardinen mit kindgerechten Motiven an. Einen Blickfang schaffen hier auch Armaturen, die per LED-Beleuchtung die Wasserfarbe je nach Temperatur verändern. Zusätzlich können sie Fliesenaufkleber nutzen und sich beispielsweise mit „Window-Color Farben“ kreativ ausleben. Durch Badespielzeug wie der klassischen Quietsche-Ente und Hygieneartikeln für Kinder runden Sie Ihr Familienbad gekonnt ab.

Ein kleines Kinderparadies

Ein Bad kinderfreundlich und vor allem kindgerecht zu gestalten kann zunächst eine Herausforderung darstellen. Mittels einiger kleiner Schritte ist es aber durchaus mit relativ wenig Arbeit, Zeitaufwand und Kapitaleinsatz möglich, das Badezimmer in ein wunderschönes Kinderparadies zu verwandeln.

Bildcredit: Adam Borkowski – Fotolia



Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.