Pool bauen – Spritzige Erfrischung im heimischen Garten

Ein Pool macht jeden Garten zu einem echten Freizeit-Highlight. Egal ob für sportliche Betätigung oder nur zum spassigen Planschen – Einen Pool zu bauen gehört zu den Träumen eines jeden Gartenbesitzers. Diesen zu verwirklichen ist gar nicht so schwer, wie die meisten annehmen.

Einen Pool zu bauen will gelernt sein. Eine Grube im Garten ausheben kann jeder, doch um dieses Bauvorhaben nicht in eine Schlammpfütze zu verwandeln, muss etwas fachgerechtes Know-How her. Die Planung im Vorraus ist gerade bei einem Pool sehr wichtig, und auch der finanzielle Aspekt darf nicht ausser Acht gelassen werden. Wenn alle Rahmenbedingungen geklärt sind, kann es heissen: Wasser marsch!

[youtube xuWMGJRRYB4]

Pool bauen – Wo fange ich an?

Der erste Schritt noch vor dem Spatenstich führt in das örtliche Bauamt. Hier müssen die nötigen Genehmigungen eingeholt werden, die für die Konstruktion eines Pools von Nöten sind. Für einen Pool ist ein tiefer Aushub notwendig, daher muss das Projekt als bewilligungsfreies Bauvorhaben anmeldet werden, wie auch beim Bau einer Garage oder einer Scheune verfahren wird.

Pool bauen – Jetzt geht’s los

Der Aushub ist eine schweisstreibende Arbeit, und es gilt besonders darauf zu achten, dass auf jeder Seite mindestens einen Meter breiter gegraben wird als der geplante Pool misst. So bleibt genügend Platz zum Arbeiten neben den Wänden.
Für die Form des Pools gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Für Anfänger oder handwerklich nicht besonders versierte Poolbauer empfiehlt sich aus praktischen Gründen eine rechteckige Form. Diese ist im Bau am unkompliziertesten.

Verdichtung und Bodenplatte

Der Boden des Pools muss natürlich komplett eben sein. Der Grund muss nun verdichtet werden, damit der Boden auch in Zukunft eben bleibt und keine Risse im Pool auftreten. Am besten ist dies mit einer Rüttelplatte zu erreichen.

Die Bodenplatte muss nun mit Schalenholz erstellt werden. Diese wird anschliessend gleichmässig mit Beton ausgegossen, auch hier ist auf Sauberkeit und gleichmässige Arbeit zu achten.

Die Feinarbeiten am eigenen Pool
Sobald die Bodenplatte trocken ist, kann mit dem Mauerwerk begonnen werden. Auf keinen Fall dürfen die Aussparungen für Einströmdüsen, Lampen und Skimmer ausgelassen werden. Jetzt kann der Rand der Grube bis zur Mauer mit Sand aufgefüllt, und das Wasser in den eigenen Swimmingpool gelassen werden.

Heimwerker