Regenwasser für die Toilette

Wasser ist ein kostbares Gut und sollte nicht sinnlos verschwendet werden. Wer schon in einer Regentonne Wasser zum Gießen sammelt, sollte sich Gedanken machen, ob es nicht auch noch möglich ist, das Regenwasser für die Toilettenspülung zu nutzen. So spart zum einen wertvolle Ressourcen und schont auch noch das eigene Portemonnaie.  

Der Weg zur effizienten Regenwassernutzung

Zuerst einmal muss eine geeignete Regenwassernutzungsanlage her. Ein sehr geschickter und versierter Handwerker kann diese selbst installieren, wer jedoch weniger geschickt ist oder nicht die Zeit hat, sollte einen Fachbetrieb beauftragen. Neben der Regenwassernutzungsanlage ist ein weiterer Bestandteil des Aufbaus ein Wasserspeicher, der entweder aus Beton gegossen werden kann oder aus Kunststoff besteht. Ein schräges Dach eignet sich hervorragend für die Einleitung von Regenwasser in den Speicher. Zudem braucht man noch ein spezielles Rohr- und Filtersystem sowie eine effiziente Pumpe. Für den Bau der Anlage muss die DIN Norm 1989-1 eingehalten und die Anlage muss beim örtlichen Wasserwerk angemeldet werden, außerdem muss das Gesundheitsamt über das Bestehen der Anlage informiert werden. Es darf auf keinen Fall im System eine direkte Verbindung zwischen Regenwasser und Trinkwasser geben. Selbstverständlich ist für die Leitung jederzeit eine Umschaltung vom Regenwasser auf das Trinkwasser möglich – für den Fall, dass das Regenwasserreservoir aufgrund mangelnden Niederschlags einmal leer ist.

Kosten und Nutzen

Der Bau dieser Regenwassernutzungsanlage kostet zwischen 3000 und 5000 Euro. Der schlaue Sparfuchs informiert sich vorab über die örtlichen Wasser- und Abwasserpreise und schon kann er absehen, wann sich seine Anlage amortisiert hat. Neben der eigenen Ersparnis gibt es einen nicht von der Hand zu weisenden wichtigen Aspekt, der im Vordergrund stehen sollte: der Umweltschutz, also der Schutz und sorgsame Umgang mit dem so wertvollen Trinkwasser. Jeder Deutsche verbraucht tagtäglich etwa 50 Liter Trinkwasser für die Toilettenspülung, zum Waschen und Putzen, dabei kann dafür auch Regenwasser perfekt genutzt werden. Eine günstigere Lösung zur Nutzungsanlage kann ein kleines Hauswasserwerk sein. Den Artikel dazu finden Sie hier.

Bildquelle: flashpics – Fotolia

Heimwerker