Renovierung der Küche – Tipps für die richtigen Armaturen

Der Wasserhahn setzt Stalagtiten an wie in der schönsten Tropfsteinhöhle. Das Spülbecken lässt nur zwischen den Kratzern erkennen, dass es mal aus Edelstahl war. Der Abfluss ist permanent verstopft. Irgendwann ist es in jeder Küche soweit, dass die Armaturen nach Erneuerung rufen.

Gut überlegt ist halb renoviert

Bei einer Renovierung der Küche sollte vorher gefragt werden, ob sich die Anordnung von Spüle, Herd und Arbeitsfläche bewährt hat. Kann diese Frage nicht mit „Ja“ beantwortet werden, so ist jetzt der richtige Zeitpunkt um Platz für Ergonomie und Bequemlichkeit zu schaffen. Bewährt hat sich dabei das magische Arbeitsdreieck, dass Spüle, Herd und Arbeitsfläche in einer Dreieckslinie anordnet. Natürlich stellt die Neuverlegung von Strom- , Frisch- und Abwasserleitungen in den meisten Fällen einen erheblichen Aufwand dar. Bedenkt man aber, dass Küchen nicht selten 20 bis 30 Jahre benutzt werden, relativiert sich dieser Aufwand wieder.

Qualität spart Geld

Im Baumarkt findet sich ein Sortiment an Küchenarmaturen. Sparen Sie hier nicht am falschen Ende! Günstige Hähne sehen zwar äußerlich genauso ansprechend aus, wie teure Markenprodukte – wie so oft zählen aber die inneren Werte. Gute Wasserläufe zeichnen sich durch eine kratzfeste, dicke Chromschicht aus. Der Corpus sollte aus Edelstahl oder Messing sein- das verhindert Rostansatz auch bei Beschädigung der Verchromung. Sie sind pflegeleicht und sorgen durch ihre Oberfläche dafür, dass Kalk sich nicht festsetzen kann oder leicht zu entfernen ist. Wichtiges Kriterium für eine gute Armatur: Sie ist leise. Markenhersteller verwenden in der Regel keine Gummidichtungen, sondern hochwertige, wartungsfreie Keramikplatten. In Verbindung mit einem raffinierten Ventilmechanismus sorgen diese Platten für geräuscharmes Spülen. Halten Qualitätsarmaturen länger als zehn Jahre, sind billige Marken schon nach wenigen Jahren am Ende. Zerkratzt und undicht müssen sie wieder ausgetauscht werden. Teurere Produkte helfen im Endeffekt also beim Sparen. Den richtigen Hersteller bzw. die richtige findet man sicherlich auch online.

Investitionen in die Zukunft

Die Küche ist einer der am häufigsten genutzten Räume der Wohnung. Während es im Wohn- oder Schlafzimmer meist um Ruhe und Entspannung geht, wird hier gearbeitet. Das macht es umso wichtiger, Küchen ergonomisch einzurichten und den Aufwand für Pflegearbeiten zu minimieren. Dabei muss nicht immer die Designer-Armatur zum Zuge kommen, die Qualität ist aber entscheidend, wenn es um Haltbarkeit und leichtes Reinigen geht. Lassen Sie sich im Sanitärfachgeschäft beraten!

Foto: Alexander Rochau – fotolia.com

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.