So tapeziert man richtig

Mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an ausgefallenen Mustern und neuen Materialien bei Tapeten. Doch viele scheuen sich, neue Tapeten anzubringen, weil Tapezieren aufwendig ist. Dabei ist das Tapezieren überhaupt nicht kompliziert, wenn man einige Dinge beachtet.

Die richtige Vorbereitung

Falls Sie eine Alternative zur Raufasertapete suchen, sind Vliestapeten eine interessante Möglichkeit für Sie. Diese Tapetenart muss nicht wie Papiertapeten lange eingeweicht werden und sie reißt auch nicht so leicht ein. Zunächst einmal ist es wichtig, die Wände, die tapeziert werden sollen, entsprechend vorzubereiten. Sie müssen zunächst die alte Tapete entfernen und alle Reste komplett abziehen. Anschließend überprüfen Sie die Wand: Sind Risse und Unebenheiten zu sehen, müssen diese ausgebessert werden. Die Wand sollte möglichst staubfrei und trocken sein. Anschließend sollten Sie die Fenster schließen und die Heizung ausschalten. Bevor Sie mit dem Tapezieren loslegen, messen Sie Ihre Räume aus und errechnen, wie viel Tapete Sie benötigen.

Mit der richtigen Ausrüstung geht es leichter

Als erstes werden Tapete bzw. Wand eingekleistert. Je nach Tapetenart gehört der Kleister auf die Wand oder direkt auf die Tapete. Beachten Sie die zur Tapete gehörigen Anleitungen. Aufgetragen wird der Kleber mit einem Kleistergerät. Wenn Sie den Kleister auf der Tapete anbringen müssen, nutzen Sie einem Tapeziertisch, auf dem Sie die Tapete ausbreiten. Im Idealfall bringen Sie jede Tapetenbahn mithilfe eines Lots gerade an der Wand an. Mit einer Bürste oder einem glatten Gegenstand können Sie die Tapete an der Wand andrücken, glatt streichen und eventuelle Luftblasen entfernen. Kleinere Falten verschwinden in der Regel beim Trocknen.

Schöne Tapeten im Internet bestellen

Sie möchten aktiv werden und Ihr Zuhause in einem neuen Glanz erstrahlen lassen? Bestellen Sie doch Tapeten online, zum Beispiel bei einem Anbieter wie Tapetenagentur. Es erwartet Sie eine große Auswahl an Tapeten in unterschiedlichen Mustern, Farben und Materialien.

Foto Credit: Klaus-Peter Adler – Fotolia

Heimwerker