Tische, Stühle und Co. auf Vordermann bringen

Die Sonne ist mittlerweile nicht mehr zu übersehen und die baldigen Sommerferien bringen vielleicht auch das ein oder andere „große Kind“ dazu, wieder mal selbst Hand anzulegen und Stühle, Tische oder Bänke für den Balkon auf Vordermann zu bringen. Das sorgt nicht nur für einen frischen Anstrich, sondern soll zudem den Schutz vor Witterungseinflüssen erneuern. Hier gibt’s passende Tipps für die Oberflächenbehandlung. Dass das Möbelstück vor der Behandlung sorgfältig abgeschliffen werden muss sowie frei von Staub, Schmutz und Fett sein sollte, versteht sich von selbst.

Methoden der Oberflächenbehandlung:

 

Streichen

Lack/Lasur

Der Unterschied zwischen Lasuren und Lacken zeigt sich in der Transparenz: Während Lacke komplett decken und die natürliche Maserung des Holzes nicht durchscheinen lassen, ergeben Lasuren einen halbtransparenten Anstrich, durch den die Struktur des Holzes sichtbar bleibt. Wichtig hierbei ist die Dicke der Schicht: Imprägnier-Lasuren oder Dünnschichtlasuren dringen tief in das Holz ein, bilden aber keine deckende Schicht auf dem Holz. Deckende Beschichtungen hingegen erkennt man an der Bezeichnung „mittelschichtig“ (< 60μm) oder „dickschichtig“ (> 60μm), wobei dickschichtige Lasuren vor allem bei Fenstern und Türen zum Einsatz kommen.

 

öl

Öl

Die nächste Methode der Holzbehandlung ist das Ölen. A

m besten eignet sich Leinöl, aber ebenso Oliven-, Erdnuss oder Distelöl. Je nach Größe der zu behandelnden Fläche sollten Sie den feinborstigen Pinsel auswählen. Nun muss das Öl nur gleichmäßig auf die Holzfläche aufgetragen werden und muss einige Minuten einziehen. Anschließend wird es mit einem Lappen in kreisenden Bewegungen auf der Fläche einmassiert. Diese Prozedur wird wiederholt, bis die komplette Fläche gleichmäßig eingeölt ist. Nach etwa einem Tag kann die Fläche dann mit Vlies poliert werden.

 

honig/wachs

Wachs

Das Wachsen ähnelt dem Vorgang beim Ölen: Mit einem weichen Tuch wird das Wachs dünn und gleichmäßig aufgetragen und nach einigen Trocknungsstunden mit Flies poliert. Je mehr Auftragungsdurchgänge Sie vornehmen, desto dicker und fester wird die Wachsschicht.

 

 

Bildmaterial: Patrizia Tilly – Fotolia, yamix – Fotolia, Samari – Fotolia, Igor Sokolov – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.