Trittschalldämmung und Laminat sauber verlegen – Eine Anleitung

Bevor man Laminat und Trittschalldämmung verlegt, sollte man das Ganze erstmal mit dem Vermieter abklären. Schließlich muss der zustimmen, wenn Änderungen an der Wohnung vorgenommen werden sollen. Nachdem sich dann für Laminat im Gegensatz zu Teppichboden entschieden wurde, geht es ans Werk!

Für eine professionelle Verlegung von Laminat ist ein ebener Estrich Grundvoraussetzung. Dieser sollte im ersten Schritt gründlich gesäubert werden. Am besten eignet sich dazu ein Staubsauger oder ein dichter Besen. Als nächstes wird die Trittschalldämmung flächendeckend auf dem Fußboden ausgerollt und die einzelnen Bahnen miteinander verklebt. Hierfür gibt es unterschiedliche Klebebänder im Fachhandel. Besonderes Augenmerk muss auf die Festigkeit gelegt werden, da eine verrutschte Trittschalldämmung zu Unebenheiten im Laminatboden führen kann.

Bei der Auswahl der Trittschalldämmung sollte darauf geachtet werden, dass diese nicht zu weich ist. Besonders gut eignen sich Korkmatten oder feste Schaumstoffe. Eine preiswertere Alternative ist eine mindestens 4mm starke Pappe.

Das Laminat wird grundsätzlich schwimmend, mittels Klick- oder Klammerverfahren und quer zum Lichteinfall, verlegt. Die Verleimung zwischen Nut und Feder ist bei dieser Verlegetechnik nicht notwendig. Bei der Verlegung ist darauf zu achten, das Laminat nicht zu beschädigen. Dies geschieht sehr schnell wenn Werkzeuge wie Hammer oder Klopfholz verwendet werden. Darum ist es ratsam das Laminat nur mit der Hand in Nut und Feder zusammenzuschieben.

Zur Wand muss ein Abstand von mindesten 1cm eingehalten werden, um der Verlegefläche die Möglichkeit zum ausdehnen zu geben. Dieser Zwischenraum kann leicht mit einer Scheuerleiste abgedeckt werden, die nur an die Wand geschraubt oder geklebt, aber nicht am Boden fixiert werden darf.

Um ein sauberes Gesamtbild zu erzeugen sollten die Scheuerleisten im 45° Winkel zueinander geschnitten und verlegt werden. Im Eingangsbereich kann der Zwischenraum mit einem Korkstreifen verschlossen oder aber auch mit einer Abdeckschiene überdeckt werden.

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.