Überlassen Sie die Renovierung einem Profi

Jeder Mensch ist in seinem Leben schon mindestens einmal umgezogen und kennt somit auch die Probleme, die mit einem Umzug und der meist zu renovierenden Wohnung verbunden sind. Das fängt schon mit der Renovierung der Tür an. Hier wirft sich die Frage auf: Eine Tür renovieren mit Profis, in Eigenleistung, oder mit Freunden? Alles hat vor und Nachteile, die Freunde haben nicht immer Zeit, somit dauert die Renovierung wahrscheinlich länger als geplant.

Wer selbst mit beiden Beinen im Berufsleben steht und dort gutes Geld verdient, muss sich genau überlegen, was für ihn billiger wird. Für die Renovierung der Wohnung kostbaren Urlaub zu nehmen oder Profis den Part der Renovierung zu überlassen. Schneller geht es in jedem Fall mit Profis. Es ist ja auch ein Unterschied, ob nur ein Raum gestrichen werden soll, oder es sich hier um eine komplette Wohnungsrenovierung handelt, in der verschiedene Gewerke aufeinander abgestimmt werden müssen. Es nützt wenig, wenn die Türen nicht ordentlich schließen, weil hier kein Profi am Werk war.

Was sind die Vorteile?

Für eine komplette Renovierung der Wohnung mit unterschiedlichen Gewerken, benötigt man unterschiedliche Profis im Bereich Maler, Fliesenleger, Tischler, Elektriker und Sanitärinstallateure. Jeder Profi haftet in einem Fachbetrieb für seine Arbeiten im Rahmen einer Firmenhaftung. Im Bereich Elektrik, Installation und Tischlerarbeiten treten häufig Probleme bei einer Eigenleistung auf, dass beginnt bereits bei der Renovierung einer Tür. In diesem Fall haftet der Wohnungsinhaber alleine für irgendwelche Mängel. Was passiert, wenn der der freundliche Helfer zu Schaden kommt, dann muss keine Versicherung für den Schaden aufkommen und zu allem Überfluss war es dann auch noch Schwarzarbeit. Ist dann der Freund und Helfer auch noch Hartz 4 Empfänger, fangen die Probleme an.

Zeit und Kosten sparen

Die Renovierung ist in relativ kurzer Zeit erledigt, die jeweilige Firma haftet für etwaige vom Mitarbeiter verursachte Schäden. Elektroanschlüsse an den Zähler dürfen nur von Fachfirmen abgenommen werden. Entsteht ein durch die Waschmaschine verursachter Wasserschaden und die Versicherung stellt fest, dass der Anschluss oder die Installation nicht von Profis einer Fachfirma ausgeführt wurde, ist die Versicherung nicht zur Leistung des finanziellen Schadens verpflichtet.

Fotoquelle: FrankU – Fotolia.com

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.