UV-Licht vertreibt lästige Insekten

Die Idylle eines gemütlichen Sommer-Abends im Freien wird leider viel zu oft durch die kleinen surrenden und stechenden Plagegeister gestört. Doch vom UV-Licht werden Mücken, Wespen & Co. magisch angezogen und eine Insektenfalle in dieser Form könnt ihr sogar selbst anfertigen. Im ersten Schritt könnt ihr euch im Baumarkt auf die Suche nach Klebefolie begeben. Aber Achtung: Bitte greift nur auf solche Klebefolie zurück, die wirklich als Insektenfalle konzipiert und entsprechend präpariert worden ist.

Klebefolien für Insekten oder spezielle Lockmittel lassen die Insekten nicht entkommen

Anderenfalls könntet ihr euch aber auch für einen klebrigen Lockstoff entscheiden, für den ihr ein Glasgefäß benötigt, das sich nach oben hin verjüngt – eine Flasche oder ein Gefäß in einer ähnlichen Form wäre hierfür ratsam. Unter dem Boden dieses Gefäßes befestigt ihr nun eine kleine UV-Röhre, die derart abgedeckt wird, dass diese nur durch das Glas ersichtlich ist. Zusätzlich bringt ihr auf der Glasoberfläche eine Art Lockmittel an, die – beispielsweise bei Sirup – ein Ankleben der in das Licht fliegenden Insekten verursacht. Schon ist die selbstgebaute UV-Falle fertig und ihr könnt den Abend wieder in vollen Zügen genießen. Übrigens könnt ihr die Insektenfallen mit UV-Licht auch fertig käuflich erwerben. In diesem Fall solltet ihr ungefähr 20 Euro investieren.


Quelle des Bildes: Henrik Larsson – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.