Warum Acryl das Badezimmer beherrscht – die billigste Wunderwaffe der Welt!

Acryl im Badezimmer? Das raut doch sofort auf! Quatsch, sagen wir. Die Panik vor dem Wasser-GAU ist nur teilweise berechtigt.

Acryl kann im Badezimmer zu verschiedensten Zwecken eingesetzt werden. Der große Vorteil gegenüber Silikon ist die Geruchsneutralität des Stoffs. Ein Nachteil besteht: So wasserabweisend wie Silikon ist Acryl nicht.

Spritzpistole nicht vergessen

Zuallererst muss beim Acrylkauf darauf geachtet werden, nicht nur die Tube aus dem Baumarkt mitzunehmen. Um den Stoff komfortabel auftragen zu können, sollte man unbedingt noch eine Spritzpistole einkaufen.

Andernfalls wird man das Acryl schwerlich aus der Dose bekommen, ohne sie aufzuschneiden. Und mal ehrlich: Verglichen mit dem restlichen Heimwerkerbedarf nimmt sich so ein Gerät schon sehr preiswert aus.

Fugendichtung mit Acryl

Das Problem von Acryl ist, dass es nicht so gut Wasser abweist wie Silikon. Deswegen wird es traditionell nicht so oft im Badezimmer benutzt. Wenn jedoch einfach beim Renovieren eine Fuge abgedichtet werden soll, bietet sich Acryl auch im Badezimmer an.

Kleinere Flächen absenken

Falls die Handwerker geschlampt haben, und sich neben der Badewanne eine Fläche befindet, in der sich das Wasser sammelt, lohnt es sich, diese per Acryl abschüssig zu formen. Dazu kratzt man zunächst vorhandene Rückstände ab, bis man auf einer ebenen Fläche arbeiten kann. Dann wird das Acryl in Schichten aufgetragen, die jeweils mindestens einen Tag lang trocknen sollten. Möchte man nun eine abschüssige Fläche herstellen, so zieht man die aktuelle Schicht jeweils nicht ganz durch, bis eine Schräge entstanden ist. Während der Zeit des Trocknens sollte das Acryl auf keinen Fall Wasser ausgesetzt werden, da sonst die ganze Arbeit umsonst gewesen sein kann.

Unschlagbar preiswert und stinkt nicht

Die Vorteile von Acryl liegen klar auf der Hand. Eine Tube kostet im Baumarkt knappe zwei Euro, die einmalig anzuschaffende Spritzpistole vielleicht deren fünf. Außerdem ist der Stoff geruchsneutral und viel besser für Allergiker geeignet als Silikon.

Heimwerker