Welche Wandfarbe passt ins Wohnzimmer?

Endlich die richtige Wandfarbe ins Wohnzimmer bringen – wir überlegen kurz, welche Farben sich für den Wohnbereich am Besten eignen.

Wenn man davon ausgeht, dass das Wohnzimmer der Raum ist, in dem man sich meistens aufhält, kommt natürlich der Gestaltung desselben eine besondere Bedeutung zu. Wir haben hier bereits dafür plädiert, schicke Ornamente an die Wand zu bringen, oder sich einen Raumteiler zu bauen.

Doch mal im Ernst: Die Atmosphäre eines jeden Zimmers steht und fällt mit der richtigen Farbwahl.

Dunkel wie die Nacht

Zunächst müssen wir dunkle Farben ausschließen. Ja, Weinrot ist eine wunderschöne Farbe, aber man stelle sich vor, man komme jeden Tag nach der Arbeit in ein komplett weinrotes Zimmer. Das ist in der ersten Woche noch schön anders, in der zweiten Woche erinnert es zunehmend an das Innere eines Sarges. Für manche Menschen sicherlich wünschenswert, dem Großteil ist zu empfehlen, dunklere Farben ins Schlafzimmer zu verlagern.

Hell und Freundlich

Helle Farben machen sich dagegen ausnehmend gut im Wohnzimmer. Zum einen tritt die Wand dadurch in den Hintergrund und das Zimmer wirkt insgesamt größer. Zum anderen hat beispielweise ein helles Beige zwar mit dem Spießervorwurf zu kämpfen, kombiniert mit dunkleren Möbeln oder einem schönen Fensterblick funktioniert diese Farbe aber einfach besser. Auch Wandtattoos sind mit einer hellen Wandfarbe besser sichtbar. Schließlich fühlt sich der müde Heimkehrer einfach wohler, wenn die Farbe der Umgebung nicht ständig auf sein Unterbewusstsein drückt.

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.