Was zählt, ist Qualität – Worauf Sie beim Türenkauf achten sollten

Den Kauf neuer Türen muss man nicht unbedingt Fachleuten überlassen – vorausgesetzt, man weiß, welche Kriterien eine Tür erfüllen sollte. Entscheidend sind:

  • Sicherheit
  • Lärmschutz
  • Langlebigkeit
  • Qualität

Ein ganz wichtiges Thema: die Sicherheit. Eingangstüren müssen ein gesetzlich festgelegtes Maß an Einbruchsicherheit bieten. Dafür sind sie in verschiedene Widerstandsklassen eingeteilt – je höher die Klasse, desto höher in der Regel auch der Preis. Im Eingangsbereich sollten immer verdeckte Türrahmen eingesetzt werden: Diese machen es Langfingern deutlich schwerer. Auch die Technik des Schließzylinders spielt eine wichtige Rolle: Nur, wenn der Schließzylinder fachgerecht abgedeckt ist, zum Beispiel mit einer Stahlrosette, besteht ein wirksamer Einbruchschutz. Zusätzlich können Mehrfachverriegelungen oder Widerstandsschlösser die Sicherheit der Wohnung oder des Hauses erhöhen.

Lärm soll draußen bleiben

Vor allem, wenn das Haus in der Nähe belebter Plätze oder stark befahrener Straßen liegt, macht der Einbau einer schweren und massiven Eingangstür Sinn. Diese kann Schall weitgehend fernhalten und trägt zu einem behaglichen Wohngefühl bei. Auch Haustüren mit einem speziellen Schallschutzglas können gegen Lärm sehr hilfreich sein. Innentüren sollten im Sinne des Lärmschutzes ebenfalls gut gedämmt sein – darüber hinaus haben Dichtungen im Türfalz und am Fußboden einen hohen Einfluss auf die Schalldämmung. Je nach Funktion des jeweiligen Raumes kann auch die Anschaffung einer Schallschutztür in Betracht gezogen werden. In Schlafzimmer beispielsweise kann diese Geräusche aus anderen Teilen des Hauses aussperren und somit einen ungestörten Schlaf gewährleisten. Eine größtmögliche Schalldämmung kann allerdings nur erreicht werden, wenn Zarge, Türblatt, Dichtungen und Beschläge perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Gefragt ist Qualität – auch beim Service

Auf Sicherheit, Wärme-, Brand- und Lärmschutz geprüfte Eingangstüren erkennt man in der Regel an entsprechenden Zertifikaten. Und am guten Service, den der Anbieter zur Verfügung stellt. Im Fachhandel können Sie sich umfassend beraten lassen. Die Profis wissen, worauf es ankommt und sprechen eine Empfehlung aus. Online finden Sie beispielsweise Videos, die erklären und anschaulich zeigen, wie Sie ihre Tür fachgerecht vermessen. So passt nachher dann alles auch vor Ort. Viele weitere Informationen, was Sie beim Türenkauf beachten sollten, finden Sie auch hier.

Einen entscheidenden Anteil an der Qualität und der Langlebigkeit einer Tür macht auch ihr Innenleben aus – dieses kann aus unterschiedlichsten Materialien bestehen. Häufig werden Röhrenspanplatten genutzt, die Wärme, Schallschutz und ein hohes Maß an Langlebigkeit sicherstellen. Hochwertiger sind Vollspan- oder Massivholzplatten, die noch mehr Stabilität und Belastbarkeit garantieren. Auch die Oberflächen von Türen haben verschiedene Eigenschaften. Häufig verlangt werden Laminat, das es in den unterschiedlichsten Designs gibt, Holzfurnier oder Weißlack. Massivholztüren können unbehandelt belassen oder mit Lacken und Ölen behandelt werden. Sie überzeugen durch die Schönheit und die Authentizität eines natürlichen Materials, haben aber auch einen entsprechenden Preis.

Bild: Thinkstock / 467546512 / iStock / SafakOguz

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.