Antriebstechnik – Was ist das?

Unter Antriebstechnik versteht man einen technischen Bereich, der sich mit technischen Systemen zur Bewegungserzeugung durch Kraftübertragung befasst.

Allegmeines zu Antriebstechnik

Wenn ein Drehgeber oder auch andere Sensoren innerhalb des Antriebsstranges oder dem Regler im Antriebumfeld eine Rolle spielen sowie auch die Umsetzung komplexer Bewegungsabläufe zu den Aufgaben gehören, wird die allgemeine Antriebstechnik auch ein Gegenstand der Mechatronik. Die Mechatronik teilt ihr Arbeitsfeld also in die elektrische Antriebstechnik und in die Elektropneumatik und Elektrohydraulik. Die Antriebstechnik ist meist nicht isoliert vorhanden, sondern ein Teil innerhalb komplexer Anlagen. Dabei dient der Antriebsstrang auf der einen Seite der Übertragung von Energie. Hierzu verwendet dieser ein nicht genau festgelegtes Getriebe welches sofern vorhanden, auf der einen Seite die beteiligten Antriebswellen formschlüssig und kraftschlüssig miteinander verbindet und auf der anderen Seite die Wandlung einer Bewegungsform oder Energieform bestimmt ist. Wenn man die Antriebstechnik aus dem Bereich der Mechanik heraus betrachtet, stellt deren Getriebe den Drehmomentwandler dar. Außerdem kann es in diesem Antriebsstrang auch Kupplungen geben. Diese sind dann entweder für die Zusammenschließung oder für das Lösen von bestimmten Antriebsstrangteilen zuständig. Dabei spielt es keine Rolle ob das sogenannte Ein- und Auskuppeln durch das Ausgleichen über eine Drehzahldifferenz, durch ein formschlüssiges ein- oder entrasten oder für das Ausgleichen von vorhandenen Drehstößen von Wellenversatz oder Wellenfluchten sorgen. Sind in einem Antriebsstrang keine Kupplung und kein Getriebe vorhanden, spricht man vom System mit Direktantrieb.

Was ist ein Stellglieder?

Ein bestimmter Teil der Stellglieder ist ein Stellantrieb. Dieser wird für die automatische Regelung und Steuerung verwendet. Elektrisch also mit Motoren oder auch als elektromotorische Antriebe bezeichnet, werden diese hydraulisch oder pneumatisch angetriebenen Stellglieder beispielsweise als Schieber, Hähne oder Ventile die einen Massenfluss in den technischen Systemen verändern eingesetzt.
<Stellantriebe werden im Allgemeinen unterschieden in die Art ihrer verwendeten Hilfsenergie, in die Art des angetriebenen Stellorgans, nach ihrem Konstruktionsprinzip sowie auch nach der Art ihrer Stellbewegung. Die Antriebstechnik wird von vielen Herstellern in ihren Geräten verwendet.

Foto: Tomislav Forgo – Fotolia

Heimwerker