Der Garten und das Wetter: Der Winter kommt bestimmt

Der Winter kommt bestimmt und das Jahr für Jahr. Damit man sich auch im kommenden Frühjahr noch über sein Grün vor der Tür freuen kann, sollte man einige Vorkehrungen treffen.

Um Mr. Frost einige Probleme abzutrotzen ist es im Winter wichtig allen Wasserbehälter, wie Regentonnen oder Sammelbecken, das Wasser zu entziehen. Wasser, das der Kälte unter Null Grad ausgesetzt wird, dehnt sich beim Frieren aus und wenn das geschieht Platzen die Behälter und Rohre. Man kennt das, wenn man eine volle Dose ins Eisfach legt und vergisst.

Die Schönheit des Winters genießen, wenn der Garten vorbereitet ist

Rohre die sich außerhalb des wärmenden Heimes verlaufen, sollte man absperren. Jetzt muss man nur noch den Hahn öffnen und das restliche Wasser ablaufen lassen. Damit das restliche Wasser ablaufen kann, sollte man den Wasserhahn nicht ganz abdrehen.

Das Gleiche gilt auch für Brunnen aller Art im Garten. Hier kann man zusätzlich noch die Pumpe ausbauen und im Warmen aufbewahren, wenn es denn möglich ist.

Bei Swimmingpool muss das nicht gemacht werden, es sei denn die Fliesen des Beckens sind kälteanfällig.

Bei mit Fischen bestückten Teiche kann man entweder die Fische ins Warme retten oder man kauft sich im Baumarkt einen Eisfreihalter. Die meisten Fische überleben den Winter allerdings dank der Anomalie des Wassers.

Bei einem Schuppen wäre es sinnvoll das Dach abzudichten und das Laub aus Regenrinne und vom Dach zu entfernen. Bei einem Ziegeldach muss man sicher gehen, dass die Ziegel nicht beschädigt sind – und falls doch, sollte man sie austauschen.

Empfindliche Pflanzen, wie Geranien sollte man im Herbst noch zurück schneiden. Direkt an der Bodenkante schneidet man diese Pflanzen ab. Die Knollen vorsichtig mitsamt der Wurzeln ausgraben, dann kann man sie im Frühjahr wieder einsetzen.

Die Hecke sollte man auch schneiden, aber hier reicht es sie zu trimmen. Obstbäume sollte man mit einer weißen Farbe anstreichen – dafür gibt es in Baumärkten extra Farbmittel. Dies wendet Risse in der Rinde der Bäume ab.

Der Rasen sollte auch gemäht und vor allem nach dem ersten Frost nicht mehr allzu viel betreten werden.

Jetzt kann der Winter kommen und man kann sich auf das nächste Frühjahr freuen, denn das kommt bestimmt auch wieder. Also Durchhalten und dann klappt’s auch mit dem Garten.

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.