Kleben statt Bohren – Funktioniert das wirklich?

Bei vielen kleineren und größeren Arbeiten im Haushalt greift der Heimwerker immer öfter zu einem Kleber während die Bohrmaschine im Werkzeugschrank bleibt. Viele innovative Befestigungslösungen wurden von der Industrie in den letzten Jahren auf den Markt gebracht, doch können sie das Bohren gänzlich ersetzen?

Keine Löcher, kein Schmutz

Heimwerker kennen das Problem, Hausfrauen leiden darunter. Befestigt man Seifenhalter, Gardinenstangen oder Halterungen für Küchengeräte mittels Dübel und Schraube, so fällt eine Menge Staub an. Zusätzlich besteht beim Bohren durch Fliesen oder Feinsteinzeug die Gefahr des Zerspringens. Neben dem entstehenden Schmutz ist oft auch das Herrichten der Bohrmaschine und des Verlängerungskabels eine lästige Angelegenheit, dazu kommt noch die Suche nach dem richtigen Bohrer. In Bad und Küche setzen sich klebbare Adapterlösungen immer mehr durch. Auf glatten Fliesen halten diese flüssigen Klebstoffe oder Klebebänder sehr gut, die Belastung bei Handtuchhaltern oder Seifenschalen ist darüber hinaus gering.

Kleben auch im Außenbereich?

Klebebefestigungen im Außenbereich sind möglich, allerdings ist hier die Auswahl des geeigneten Mittels besonders wichtig. Neben den Belastungen durch Temperaturschwankungen und Nässe ist zumeist der Untergrund rau, daher kommen in den meisten Fällen Montagekleber zum Einsatz. Bei Befestigungen an Außenwänden von Gebäuden haben Klebelösungen den Vorteil, dass durch das Anbohren der Fassadendämmung entstehende Kältebrücken vermieden werden. Derartige Montagekleber haben auch den Vorteil, dass man bei der Montage von Objekten noch die Möglichkeit von Korrekturen hat, Klebebänder bieten diese Chance nicht. Senkrecht montierte Objekte sollte man daher abstützen bis der Kleber ausgehärtet ist.

Wird die Bohrmaschine abgeschafft?

Das Kleben bietet viele Vorteile. Kein Schmutz, keine unschönen Bohrlöcher in den Wänden. Ganz wird das Befestigen mit Dübel und Schrauben aber nicht abgeschafft werden. Die Maximallast bei Klebeverbindungen wird nur im optimalen Falle erreicht, Scherkräfte setzen Klebestellen mehr zu als Schrauben. Für gewisse Zwecke wird man nach wie vor zur Bohrmaschine greifen müssen, wenn auch vieles mit Klebern befestigt werden kann. Um für die optimale Klebeverbindung zu sorgen, ist eine gute Beratung im Fachhandel jedenfalls anzuraten.


Bild: Fotolia, 33596099, Dan Race

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.