Meine Heimwerkertipps

Selbst ist der Mann und auch die Frau natürlich
 


Lärmbelästigung – Welche Ruhezeiten gelten beim Heimwerken?

Autor: Andre
abgelegt in: Grundwissen

Lärmbelästigung kann einem gewaltigen Ärger mit Nachbarn und Vermietern einbringen. Wann Sie beim Heimwerken besser eine Pause einlegen sollten und wann sie getrost hämmern und bohren dürfen, erfahren Sie hier.

Jeder hat ein Recht auf Ruhezeiten. ©Flickr/pedrosimoes7

Beim Heimwerken sollten stets die vorgeschriebenen Ruhezeiten eingehalten werden, sonst kann der Haussegen im Mietshaus schnell mal schief hängen oder der Gartennachbar die Freundschaft kündigen. Lärmbelästigung ist kein Kavaliersdelikt! Deswegen sollten Rasenmäher, Bohrmaschine oder ähnliche Lärm verursachende Geräte zu bestimmten Zeiten stille stehen.

Die Ruhezeiten sind in den Satzungen der jeweiligen Gemeinde geregelt, in der Sie wohnen. Wenn Sie es also ganz genau wissen wollen, dann schlagen Sie darin einmal nach und vergewissern sich über die Regeln in ihrem Umfeld. Im Allgemeinen kann man sich aber nach folgenden Normen richten.

Lärmbelästigung: Sonntag ist Ruhetag!

Die erste Regel, die stets beachtet werden sollte: Sonntag ist Ruhetag! Und das gilt auch für Atheisten. Alles was an Sonntagen über Zimmerlautstärke hinaus geht, zählt als Ruhestörung und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden. Sollten Sie wirklich einmal unbedingt notwendige Arbeiten in Haus und Garten durchführen müssen, dann sprechen Sie dies vorher mit ihren Nachbarn und Vermietern ab.

Ruhezeiten von Montag bis Samstag

Die Hauptruhezeiten innerhalb der Woche sind die allgemeine Nachtruhe und die Mittagsruhe. Zwischen 22 und 7 Uhr, sowie von 13-15 Uhr sollten Sie vor allem in Mietshäusern Zimmerlautstärke einhalten.

Ab 7 Uhr dürften Sie zwar theoretisch Geräte wie Staubsauger oder Waschmaschine bedienen, mit der Verwendung von extrem lauten Geräten (wie z.B. Laubgebläse, Bohrmaschine o.ä.) sollten Sie aber besser bis 9 Uhr warten. So rät es der deutsche Mieterbund.

Ab 20 Uhr sollten Sie außerdem von sehr lauten Arbeiten im Freien absehen, auch wenn offiziell erst um 22 Uhr die Nachtruhe beginnt. Die Autowäsche mittels Hochdruckreiniger, sollte also auf den nächsten Tag verlegt werden.

Grundsätzlich gilt: Bei besonders lauten Heimwerkerarbeiten ist es immer empfehlenswert sie vorher bei den Nachbarn anzukündigen. So erhalten Sie das freundliche Klima im Haus. Auch eine unvermeidbare Reparatur innerhalb der Ruhezeiten sollte in jedem Fall abgesprochen werden. Viele weitere gute Hinweise zum Thema hab ich auch im Ratgeber auf Noows.de gefunden, es gibt aber noch viele weitere interessante Sites zum Thema. Viel Spaß beim Werkeln!Similar Posts:



verwandte Beiträge


Kategorien