Laminat richtig verlegen – Die besten Tipps

Für viele ist Laminat die günstige aber dennoch hochwertig aussehende Alternative zum klassischen Parkett. Beim Kauf der Paneele spart man sogar noch, wenn man sie über einen attraktiven Gutschein wie es sie auf dieser Seite gibt, bestellt. Doch das Verlegen der preiswerten Bodenspanplatten in Holzoptik gestaltet sich in der Regel jedoch schwieriger als die Meisten vermuten würden, denn es müssen dabei viele kleine Dinge beachtet werden. Gerade Anfänger sollte also die folgenden Tipps und Ratschläge dringend befolgen, um  tatsächlich zu einem schönen Boden zu gelangen.  

Vorbereitung ist das A und O

Auch hier gilt: Vorbereitung ist das A und O. Zunächst einmal muss das richtige Werkzeug im Hause sein, bevor man überhaupt mit dem Verlegen anfangen sollte. Dazu zählen neben Zollstock, Bleistift und Abstandskeilen auch das richtige Sägewerkzeug sowie eine Gehrungslade zum Zuschneiden von Kanten und Ecken. Letzteres ist besonders wichtig, wenn man Fußleisten anbringt.

Der Untergrund für das Laminat muss ebenfalls entsprechend präpariert werden. Zum einen muss er fest, eben und trocken sein. Also frisch verlegter Estrichboden sollte keine Restfeuchte mehr aufweisen und Unebenheiten über 4mm sollten zuvor geebnet werden. Alte Teppiche sollten aus hygienischen Gründen lieber entfernt werden, damit es zu keiner Ausbreitung von Bakterien kommt. Dampfsperrfolie und eine Trittschalldämmung aus Kork, Schaumfolie oder Holzfasermatten unter den Paneelen sogen zudem für eine optimale Wohnqualität auf dem neuen Laminatboden.

Wie verlegt man Laminat richtig?

Das Ineinanderfügen und Auslegen der Paneele ist dank verschiedener Systeme heutzutage kein Problem mehr, allerdings hat jeder Raum seine Eigenheiten, die man einrechnen muss. Die Bretter sollten immer längs zur Lichtquelle (dem Fenster) verlaufen, damit der Raum nicht gedrungen wirkt. In den Raumübergängen bzw. bei großen zusammenhängenden Flächen sollten immer alle paar Meter Dehnungsfugen ausgelassen werden, damit das Holz auch arbeiten kann und sich nicht unschön verzieht. Aus demselben Grund werden mithilfe der Abstandskeile immer mindestens 10 mm Abstand zur Wand gelassen. Dadurch entstehen im Laufe der Jahre keine Lücken im Laminat und man hat noch lange seine Freude daran.

Bild: D.aniel – Fotolia.com

Heimwerker