Lampen anschließen – so geht’s

Eine Lampe richtig anzuschließen ist weniger schwierig als viele Menschen glauben. Die Anschlusskabel ragen aus Wand oder Decke und man kann die Kabel von Lampe und Wandleitung mit Lüsterklemmen verbinden. Bei sämtlichen Elektroinstallationen ist es wichtig, die Stromverbindung vorher zu unterbrechen. Mit einem Stromprüfer sollte das anschließend auf jeden Fall getestet werden.

Größte Vorsicht bei allen elektrischen Arbeiten

Zur Unterbrechung der Stromversorgung drückt man die entsprechende Sicherung im Sicherungskasten nach unten. Mit einem Spannungsprüfer muss man nun testen, ob der Strom tatsächlich ausgeschaltet ist. Will man eine Lampe anschließen, müssen zunächst alle dazugehörigen Befestigungen vorbereitet werden. Mit einem Leitungssuchgerät stellt man sicher, dass man keine bereits vorhandenen Leitungen durchbohrt. Am besten zeichnet man die Löcher, die zu bohren sind, vorher an. Anschließend bohrt man sie mit einer Bohrmaschine auf und setzt passende Dübel ein. Nun wird die Lampe an der vorgesehenen Stelle befestigt. Eine Deckenlampe hängt man meist an einem Haken gleich neben der Leitung auf. Größere Lampen benötigen mitunter Befestigungsleisten für die es eine spezielle Montageanleitung gibt.

Genau arbeiten bei der Verbindung der Kabel

Alle drei Adern der Leitung müssen verknüpft werden. Die Adern eines Stromkabels haben verschiedenfarbige Ummantelungen. Die auffälligste Umhüllung ist die gelbgrüne Kunststoffhülle, sie dient als Schutzleiter. Die stromführende Leitung ist braun oder schwarz. Sie leitet den Strom aus dem Netz zur Verbrauchssteller. Bei eingeschaltetem Strom steht diese unter Spannung. Das blaue Kabel besitzt im Normalfall keine Spannung und trägt daher die Bezeichnung Neutralleiter. Hängt die Lampe in der vorgesehenen Befestigung, kann man mit der Verbindung der Stromleitung beginnen. Der Anschluss L wird über die Lüsterklemme mit der schwarzen Ader verbunden, die anderen Leitungen sollten je nach vorliegender Situation montiert werden. Anschließend kann die Lampe in ihre endgültige Position gebracht und festgeschraubt werden. Erst danach darf man die Sicherung und die Steckdosen wieder einschalten und testen, ob die Lampe brennt. Steckdosen von Busch-Jaeger finden Sie z.B. im Onlineshop von Elektroland24.

Sicherung abschalten, Stecker herausnehmen

Um eine Lampe anzubringen, sind vor dem Verbinden der Stromkabel meist handwerkliche Arbeiten notwendig. Erst wenn diese abgeschlossen sind, kann man mit der Lampenmontage beginnen. Vorher muss unbedingt sichergestellt werden, dass die Stromversorgung unterbrochen ist.

Inhaber des Bildes: Dmitriy Khrapov – Fotolia

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.