Hochbett selbst bauen – individueller Schlafplatz

Wohnen kann sehr teuer sein. Umso mehr Quadratmeter man benötigt umso mehr Miete wird fällig. Deshalb muss man Platz optimal nutzen. Mit einem selbstgebauten Hochbett habt Ihr nicht nur Platz sondern auch Geld gespart.
Kreative Heimwerker sind gefragt bei einem Hochbett-Bau. Geduld und Erfahrung im Umgang mit Holz sollte hier auch gegeben sein. Denn ein Hochbett selbst zu bauen ist wahrlich nichts für Anfänger. Aber nicht nur aus Platzgründen ist es gut ein Hochbau zu bauen sonder auch weil Hochbetten bei Kindern ein Dauertrend sind. Aber denken Sie dran Ihr selbgebautes Bett vor Holzwürmern zu schützen.

Hochbett bauen aber wie?

Eigentlich benötigt man gar nicht so viel.
Vier Pfeiler (10×10 cm)
ca. 15 Latten für den Lattenrost
4 breite Bretter (als Geländer, die Länge richtet sich danach wie lang Ihr Bett wird)
Und natürlich mehrere kleine Kanthölzer (als Stufen)
4 Winkelstücke (L-Winkel), 8 sind besser, weil das Gerüst mehr Halt hat)
16 Dübel
ca. 50 Schrauben (40mm)
Schraubendreher
Akkuschrauber
Tischkreissäge
Schutzbrille

Das eigene Hochbett

Jedes Hochbett wird selbst gebaut zum Unikum. Aber manchmal helfen eben auch nur Spezialanfertigungen, je nach dem wie klein und verwinkelt der Raum ist. Die vier Pfeiler werden an der Wand montiert mit den L-Winkelstücken. Ich habe jeweils zwei pro Pfeiler, eins unten und eins oben, montiert. Jedes Winkelstück wird mit zwei Schrauben in der Wand befestigt. Sollten die Pfeiler nicht alle an einer Wand stehen, dann sollten zumindest zwei an einer Wand befestigt werden. Dann ist das Ganze nicht so wackelig. Eine Verlattung von Pfeiler zu Pfeiler sorgt dafür, dass das Grundgerüst steht und Sie die einzelnen Latten für den Lattenrost einlegen und dann festschrauben können. Danach an den offenen Seiten, je nach dem wo im Raum das Hochbett steht, mit einem Gelände versehen. Dazu werden die breiten Bretter quer an der Verlattung angeschraubt.  Wenn alle Kanthölzer und Latten richtig verschraubt und verdübelt sind dann ist das Werk vollbracht. Wie gesagt die Längenangaben richten sich nach Ihren persönlichen Maßen. Ein Grundmaß ist meistens 140 x 200 cm. Kinder-Hochbetten sind dementsprechend kleiner. Natürlich könne Sie das neue Möbel beizen. Für die Stufen werden mehrere kleine Kanthölzer an zwei Langen Kanthölzern verschraubt (eben wie eine Leiter. Machen sie die Abstände nicht zu groß und befestigen Sie die „Leiter“Schraäg am Bett. Wenn Sie horizontal angbracht wird geht das zwar auch, es ist jedoch mühsamer so ins Bett zu steigen.

PS: Wer keine Geduld hat oder wen das selbst gebaute Hochbett zu „klapprig“ erscheint, der kauft  sich dann doch besser eines 🙂 Aber Erfahrungsgemäß lässt sich ein Hochbett zu zweit, noch besser zu dritt  bauen.

[youtube vNVsvVM2sdI]

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.