Do it Yourself Tipps für die Adventszeit

Die Adventszeit ist trotz aller Wärme und Gemütlichkeit oftmals auch ein Zeitraum, der sehr kostenintensiv sein kann. Geschenke, ein Festmahl und die teure Weihnachtsdekoration können den Kontostand erheblich schmelzen lassen. Um die eigene Geldbörse zu entlasten, und zudem noch gemeinsamen Familienspaß zu haben, lohnt es sich daher selbst aktiv zu werden.

Den eigenen Weihnachtsschmuck kreieren

Zur Adventszeit gehört es für viele Menschen einfach dazu, dass die eigene Wohnung passend geschmückt wird. Weihnachtsschmuck ist jedoch in den meisten Fällen alles andere als günstig, weshalb es Sinn macht, selbst aktiv zu werden.
So lassen sich zum Beispiel viele Beschreibungen im Internet finden, wie man seinen eigenen Adventskranz kreiert. Als Ausgangslage sind in der Regel schon ein paar Tannenzweige und etwas Draht ausreichend. Kombiniert man diese mit Dekorationsmitteln wie getrockneten Orangenscheiben, Tannenzapfen, bunten Schleifen und weihnachtlichen Figuren, dann lassen sich die schönsten Kränze selbst herstellen.
Wer etwas handwerklich begabt ist, für den kann der Bau eines Räucherhäuschens eine interessante Idee sein. Mit etwas Holz, Farbe und den entsprechenden Werkzeugen lassen sich auf diese Weise günstige Alternativen zu teuren Räuchermännchen herstellen. Vielleicht möchte man aber auch etwas für die Tiere tun, die im Winter oftmals Schwierigkeiten haben Futter zu finden. Das Vogelhäuschen im Garten hilft allen Vögeln, die im Winter nicht in den Süden geflogen sind. Eine Schritt für Schritt Anleitung für den Bau eines Vogelhäushens finden Sie hier.

Kulinarisches selbst zaubern

Weihnachten bedeutet immer auch, dass sehr viel genascht und gegessen wird. Dies kann zum Teil ebenfalls sehr teuer werden und zudem für die Gesundheit nicht unbedingt förderlich sein. Eigene Plätzchen, die sowohl günstig als auch gesünder sind als teurer gekaufte Ware, sind daher schon lange Tradition. Es gibt unzählige Rezepte in Kochbüchern und im Internet und jeder heimische Bäcker hat seine eigenen speziellen Plätzchen. Wer besonders gesund backen möchte, der verzichtet möglichst auf viel Fett und Zucker. Nüsse und gesunde Süßungsmittel wie Honig oder Ahornsirup stellen eine bessere Alternative dar.
Die gebackenen Plätzchen und Weihnachtsleckerein lassen übrigens wunderbar in einem selbst gebastelten Kalender einsetzen. Auf diese Weise kann man ebenfalls Geld sparen und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Inhalt im Weihnachtskalender gesünder ist.

Gemeinsam Spaß haben

Der Bau von eigenen Weihnachtsdekorationen und das Backen von Weihnachtsplätzchen ist eine hervorragende Möglichkeit für Familien, um in der Adventszeit gemeinsam Zeit zu verbringen. Eltern können ihre Kinder in die verschiedenen Aktivitäten einbeziehen und auf diese Weise zsammen Spaß haben.

photo: Cogipix – Fotolia

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.