Was kostet Parkett abschleifen?

Parkett selber abzuschleifen ist möglich, aber für den Amateur-Heimwerker oft zu anstrengend. Bevor man sich Schleifmaschine und Zubehör besorgt, lohnt es sich, zumindest die Möglichkeit eines Fremdauftrages in Betracht zu ziehen.

Wer Fliesen im Wohnzimmer nicht mag, sondern klassisch bleiben möchte, der kommt um echtes Parkett nicht herum.

Wer es sich leisten kann, wird in den seltensten Fällen Laminat vorziehen, da der Bodenbelag aus echtem Holz einfach mehr bietet.

Nur der Unterhalt ist teurer. Vor allem das Abschleifen ist nötig. Wenn das Parkett nicht abgeschliffen und die Oberflächen versiegelt wurden, bekommt man es nämlich nicht mehr richtig sauber.

Einmal etwas ausgekippt, bleibt meistens ein Fleck zurück, da die Flüssigkeit sofort mit der Holzoberfläche verbindet.

Was kostet der Spaß? Die Preise fürs Abschleifen werden nach Quadratmeter berechnet. 25 Euro pro Quadratmeter bewegen sich im oberen Bereich, 18 Euro pro Quadratmeter sollen auch schon genommen worden sein, aber das halten wir eher für einen Freundschaftspreis. Wenn man es schafft, ein Angebot für 20 Euro pro Quadratmeter zu bekommen, ist das schon in Ordnung.

Sowieso gilt bei Handwerksdiensten: Nie das allerbilligste Angebot nehmen! Qualitativ hochwertige Arbeit kostet eben immer auch ein paar Cent mehr.

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.