Auch die Waschmaschine hat mal eine Reinigung nötig

Klingt irgendwie absurd, ist aber Fakt: Die Waschmaschine braucht dann und wann mal eine gründliche Reinigung, damit sie weiterhin zuverlässig ihre Arbeit tut. Im Laufe der Zeit sammelt sich Schmutz in der Maschine, der nicht durch den normalen Waschvorgang entfernt wurde. Eine intensive Schmutzstelle ist zum Beispiel das Gummi am Bullauge, auf dem sich nach und nach ein Belag bildet.

Zur Beseitigung verwenden Sie am besten Zitronensaft, denn der entfernt auf ganz natürliche Art und Weise auch Kalkreste. Damit der Belag künftig nicht mehr so schnell entsteht, ist es wichtig, die Tür nach dem Waschen offenstehen zu lassen, damit die Restfeuchte vom Waschvorgang entweichen kann und Keime sich nicht so schnell entwickeln. Dasselbe gilt für das Waschmittelfach. Dies sieht schon nach einigen Wäschen relativ unansehnlich aus. Der Grund: Bei jedem Waschvorgang bleiben Reste des eingefüllten Waschmittels in den Kammern zurück, die färben sich braun und verkrusten. Am besten ist es, das Waschmittelfach aus der Maschine zu nehmen und in Essigwasser zu legen. Nach einigen Minuten können die Rückstände mit einem Haushaltsschwamm abgewischt werden. Anschließend das Fach mit Wasser gründlich ausspülen.

Flusensieb säubern

Auch das Flusensieb im Sockel der Maschine muss regelmäßig gesäubert werden. Das Sieb fängt Faser, die sich beim Waschen aus den Textilien lösen sowie gröberen Schmutz auf. Wenn es nicht alle paar Wäschen von den Rückständen befreit wird, kann sich auf den Flusen Schimmel bilden. Das ist nicht nur ungesund, sondern riecht auch muffig.

Regelmäßig entkalken

Da sich auf Kalk auch Bakterien und Keime verbreiten können, muss die Maschine regelmäßig entkalkt werden. Eine verkalkte Maschine ist nicht nur unhyghienisch, sondern auch teuer: Sie verbraucht bis zu 30 Prozent mehr Energie. Der Kalk sorgt auch dafür, dass weiße Wäsche nach und nach ergraut und bunte Wäsche nicht mehr leuchtet. Für die Entkalkung kann jeder Wäsche ein Schuss Essig ins Spülwasser gegeben werden. Im Handel gibt es aber auch spezielle Entkalker für Waschmaschinen.

Foto: ThinkStock, iStock, ViktorCap

Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.