Meine Heimwerkertipps

Selbst ist der Mann und auch die Frau natürlich
 


Archiv: Bad

Der Wasserhahn setzt Stalagtiten an wie in der schönsten Tropfsteinhöhle. Das Spülbecken lässt nur zwischen den Kratzern erkennen, dass es mal aus Edelstahl war. Der Abfluss ist permanent verstopft. Irgendwann ist es in jeder Küche soweit, dass die Armaturen nach Erneuerung rufen.armaturen-im-bad weiterlesen »


Die freistehende Badewanne als Blickfang

Autor: Andre
abgelegt in: Bad

Die freistehende Badewanne hat sich zu einem Luxus-Ausstattungsgegenstand im Badezimmer gemausert. Zu Großmutters und Großvaters Zeiten galt sie ausschließlich der Körperpflege und hatte nichts Luxuriöses an sich. Sie hatte damals eher praktischen Charakter. Heute hat sich nicht nur das Bild der freistehenden Badewanne gewandelt. Sie dient zwar nach wie vor der Körperreinigung, nichtsdestotrotz ist sie mehr denn je ein Luxusgegenstand, der auch repräsentativen Charakter hat.
Die freistehende Badewanne als Blickfang weiterlesen »


Das 1×1 für die Badsanierung

Autor: Andre
abgelegt in: Bad

Die Sanierung eines alten Bades kann recht aufwendig sein. Neben dem Austauschen der sanitären Anlagen müssen meist auch Fliesen verlegt und Rohre sowie Leitungen ausgetauscht werden. Dabei gibt es viel zu beachten und zu planen. Neben den zu verarbeitenden Materialien muss auch das entsprechende Werkzeug vorhanden sein.

Das Badezimmer sanieren

weiterlesen »


Wandfliesen machen Ihr Bad einzigartig

Autor: Timo
abgelegt in: Bad

Durch Wandfliesen lassen sich im Badezimmer dekorative Akzente setzen. Auf einfache Weise kann so ein Ort der Entspannung und des Wohlbefindens entstehen, den Sie nach Ihrer persönlichen Vorliebe für Farbe und Design gestalten können.
Wandfliesen machen Ihr Bad einzigartig

weiterlesen »


Ein Bad im Pool gehört zu warmen Sommertagen dazu. Allerdings kann das Badevergnügen schnell getrübt werden, indem das Wasser mindestens ebenso trüb ist. Mit einer effektiven Poolreinigung könnt ihr diesem Problem jedoch mit wenigen Handgriffen entgegenwirken. Um das Wasser im ersten Schritt von Ungeziefer und Blättern zu reinigen, solltet ihr einen Kescher zur Hand nehmen. Dieser Kescher wird unter der Wasseroberfläche entlang gezogen und schon habt ihr das Wasser vom groben Schmutz befreit. Daraufhin kann das Wasser abgelassen werden, indem ihr eine spezielle Tauchpumpe in den Pool hängt. Ist das Wasser abgepumpt worden, könnt ihr den Poolrand auch schon säubern.Die richtige Poolreinigung – so funktionierts weiterlesen »


Einen tropfenden Wasserhahn selbst abdichten spart Geld und ist nicht schwer. Man benötigt eine Zange, einen Schraubenschlüssel, sowie etwas Geduld.

Da lohnt das Abdichten © flickr.com / Jesse Gardner

Wenn der Wasserhahn tropft, dann nervt das nicht nur, es kann auf Dauer auch ganz schön auf den Geldbeutel schlagen. Einen Sanitärfachmann zu holen, ist bei einem tropfenden Wasserhahn aber in den meisten Fällen übertrieben. Wenn früh genug reagiert wird, und es sich “nur” um Dichtung oder Mischdüse handelt, dann kann man die Reparatur je nach Art des Wasserhahns auch selbst ausführen.

Ganz wichtig – vorher alle Zuläufe zudrehen! Egal ob Ihr Wasserhahn ein Einhebelmischer oder Drehgriffwasserhahn ist – immer erst alle Eckhähne zudrehen, so dass man den Wasserhahn ganz öffnen kann, ohne das Wasser kommt. Das sollte sich von selbst verstehen, man möchte ja nicht die Wohnung unter Wasser setzen. weiterlesen »


Die Horrorvorstellung eines jeden Heimwerkers. Da hat man das Bad abgedichtet und gefliest und dann bildet sich Schimmel in der Ecke.

Wassertropfen © flickr.com / Steven Berger Photography

Schimmel bildet sich meistens dort, wo es feucht ist. Im Badezimmer, in der Dusche – das sind alles Orte, wo Sie leicht schwarze Spuren entstehen können, vor allem in den Ecken, Ritzen und Fugen.

weiterlesen »


Acryl im Badezimmer? Das raut doch sofort auf! Quatsch, sagen wir. Die Panik vor dem Wasser-GAU ist nur teilweise berechtigt.

Badezimmer © flickr.com / emdotAcryl kann im Badezimmer zu verschiedensten Zwecken eingesetzt werden. Der große Vorteil gegenüber Silikon ist die Geruchsneutralität des Stoffs. Ein Nachteil besteht: So wasserabweisend wie Silikon ist Acryl nicht.

Spritzpistole nicht vergessen

Zuallererst muss beim Acrylkauf darauf geachtet werden, nicht nur die Tube aus dem Baumarkt mitzunehmen. Um den Stoff komfortabel auftragen zu können, sollte man unbedingt noch eine Spritzpistole einkaufen.

Andernfalls wird man das Acryl schwerlich aus der Dose bekommen, ohne sie aufzuschneiden. Und mal ehrlich: Verglichen mit dem restlichen Heimwerkerbedarf nimmt sich so ein Gerät schon sehr preiswert aus.

Fugendichtung mit Acryl

Das Problem von Acryl ist, dass es nicht so gut Wasser abweist wie Silikon. Deswegen wird es traditionell nicht so oft im Badezimmer benutzt. Wenn jedoch einfach beim Renovieren eine Fuge abgedichtet werden soll, bietet sich Acryl auch im Badezimmer an.

weiterlesen »


Bauplatten sind wahre Alleskönner unter den Baumaterialien für Heimwerker und zeichnen sich durch eine hohe Flexibilität und maximale Sicherheit aus.

Bauplatten sind wahre Alleskönner und z.B. von wedi erhältlich ©Flickr/KBBNewsPics

Bauplatten, wie beispielsweise die wedi-Platten, bestehen aus extrudiertem Polystyrol-Hartschaum, der in der Regel beidseitig mit Glasfasergewebe armiert und mit kunststoffvergütetem Mörtel beschichtet ist. Die Platten sind leicht, äußerst stabil, wasserundurchlässig und wirken wärmedämmend und dampfbremsend. In Verbindung mit Fliesen oder diversen anderen Belegen ermöglichen Bauplatten zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten, wobei vorrangig im Innenausbau die positiven Eigenschaften zur Geltung kommen. Für Fachmänner sind die Multifunktionalen Platten ein wunderbares Gestaltungsmittel, mit deren Hilfe sie der Kreativität freien Lauf lassen können. weiterlesen »


Fotofliesen sind ein schöner Schmuck für das heimische Bad. Doch wenn es um das Verlegen der bedruckten Kacheln geht, kann so mancher schon mal verzweifeln. Wenn man einige Dinge berücksichtigt, ist das Anbringen der Fotofliesen auch nicht viel schwerer als tapezieren.

Die Fotofliese – Oder auch das nasse Äquivalent zu Fototapete. Mit den bedruckten Kacheln lässt sich das eigene Bad mit einem persönlichen Touch aufwerten. Viele Hersteller bieten einen Service an, bei dem eigene Fotos auf Fliesen gedruckt werden können. Warum also nicht das Panorama aus dem letzten Strandurlaub jeden Morgen beim Duschen geniessen? Für viele mag das Verlegen von Fotofliesen schwierig erscheinen, doch mit System und den richtigen Materialien lässt sich das eigene Foto ganz einfach an die Badezimmerwände bringen.

chaostree©flickr.com/robherr

Fotofliesen verlegen – Unterschiede im Ausgangsmaterial

Im Prinzip unterscheiden sich Fotofliesen nicht wesentlich von regulären Exemplaren – Und doch sollte man weiterlesen »


Kategorien