Meine Heimwerkertipps

Selbst ist der Mann und auch die Frau natürlich
 


Do it yourself: Der Weihnachtsbaumständer zum selber machen

Autor: Andre
abgelegt in: Wohnen & Deko

Bevor Sie Weihnachten ohne dastehen…Hier die Do-it-yourself-Anleitung für den Weihnachtsbaumständer.

Szenario 1: Das Weihnachtsfest steht kurz vor der Tür und in dem ganzen Trubel hat man nicht bemerkt, dass man gar keinen Weihnachtsbaumständer hat? Oder Szenario 2: Der Weihnachtsbaumständer aus dem Baumarkt hat kurzerhand seinen Geist aufgegeben, da das Material, aus dem er hergestellt war, dafür prädestiniert war, höchstens ein Jahr zu halten? Szenario 3: Im ganzen letzten Jahr haben Sie kein einziges Mal im Keller geguckt, ob Sie überhaupt einen Ständer haben und der Baumarkt hat zu? Abhilfe kommt sofort, denn hier lernen Sie, wie Sie einen Weihnachtsbaumständer selber bauen können.

Der Weihnachtsbaumständer zum selber machen – Eine Anleitung

Für einen selbstgemachten Weihnachtsbaumständer brauchen Sie nicht viel. Und für den geübten Heimwerker dürfte die Mission Baumständer kein allzu großes Unterfangen sein.

Material

Zum Bauen eines Ständers für einen ca. 1,50 m großen Baum benötigen Sie:

  • 2 Kanthölzer (9cm x 9cm x 50cm)
  • Holzbohrer
  • Holzleim
  • Hammer und Nägel
  • Holzstückchen, als Keile

Was ist zu beachten?

  • Diese Anleitung ist für einen relativ kleinen Baum von 1,50m gedacht. Für größere müssten Sie die Maße umrechnen oder einfach ausprobieren.
  • Es ist vor allem für die Stabilität des Ständers wichtig, dass die Kanthölzer etwa 1/3 der Baumhöhe entsprechen.
  • Das Bohrloch wird der Kantholzbreite angepasst. In diesem Fall sollte es ca. 2/3 der Kantholzbreite entsprechen.
  • Für diese Anleitung rechnen wir also mit einem ca. 1,50m großen Weihnachtsbaum, dessen Stamm einen Durchmesser von ca. 6 cm hat.

Anleitung für den selbstgemachten Weihnachtsbaumständer

  1. Damit der Ständer später stabil genug ist und der Weihnachtsbaum nicht wackelt, muss man als Erstes aus den Kanthölzern in der Mitte einen Quader aussägen, der die Maße (9cm x 9cm x 50cm) hat. Dies macht es einem möglich, die Hölzer später übereinander zu legen, sodass der Ständer stabil ist.
  2. Jetzt werden die beiden Hölzer, dort wo der Quader ausgesägt wurde, übereinander gelegt, so dass es aussieht wie ein Kreuz. Überprüfen Sie ob das Kreuz ebenerdig (!) liegt.
  3. Nun werden die Aussparungen mit einer dünnen Schicht Leim überzogen und wieder zusammengesetzt bzw. übereinandergelegt.
  4. Einige Stunden trocknen lassen.
  5. Danach muss an der Schnittstelle der Kanthölzer ein Loch gebohrt werden. Dazu wird am besten die Mitte markiert und das Loch gebohrt, das wie oben erwähnt, 2/3 der Kantholzbreite entspricht.
  6. Anschließend muss nur noch der Baumstamm des Weihnachtsbaumes angepasst werden, so dass er ins Loch passt. Hilfreich ist hierbei wenn der Durchmesser des Baumstammes größer ist als das Bohrloch, sodass Sie nur noch am Baumstamm Holz absägen oder abhacken müssen.
  7. Zum Schluss wird der Baum in den Ständer gestellt. Hierzu benötigen Sie einen Helfer, der den Baum dabei festhält. Steht der Baum im Ständer, kann man ihn mit Holzkeilen fixieren, sodass die Eigenkonstruktion stabil ist.

Ob mit oder ohne Überraschungen, Weihnachten kann auf jeden Fall kommen, denn Sie sind für den Notfall vorbereitet.Similar Posts:



verwandte Beiträge


Kategorien