Gestaltungsideen für die eigene Terrasse

Wer eine Terrasse besitzt, möchte diese natürlich auch möglichst schön gestalten. Doch neben Tisch und Stühlen gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten, seine Terrasse aufzupeppen und zur absoluten Wohlfühloase zu gestalten.

Schöne Gestaltungsmöglichkeiten für das eigene Outdoor-Wohnzimmer

Wer seine Terrasse neu gestalten möchte, muss mit viel Kreativität an die Sache herangehen. Gerade Holztrends sind besonders angesagt und erschaffen einen gewissen Flair. Wie wäre es beispielsweise mit einem Bett aus Holz, getoppt mit einer weichen Matratze? Darüber ein schickes Sonnensegel und als Sichtschutz ein Zaun aus Rattan – So wird die eigene Terrasse zur Time-out Zone und man kann nach einem langen Arbeitstag erst einmal relaxen und einfach die Seele baumeln lassen. Hierzu würde ideal ein kleiner Holzbackofen passen, der dem ganzen zusätzlich ein nettes Ambiente verschaffen würde. In einem Holzbackofen lassen sich nämlich viele leckere Sachen backen. Ein Paar Rezeptideen finden sie zum Beispiel hier.
 

Die Terrasse gemütlich gestalten mit dem Klassiker: Rattan und viel Grün!

 

Wer es etwas klassischer mag, sollte auf Rattanstühle und Tische zurückgreifen. Ein Boden aus Steinfliesen harmoniert hier besonders gut und ein paar Pflanzen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Gerade Palmen wirken zu Holz besonders gemütlich, denn so holt man sich gleich den Urlaub auf die eigene Terrasse. Auch schicke Loungemöbel aus Rattan sind besonders angesagt und sind noch ein wenig gemütlicher, als herkömmliche Stühle. Ob in Natur oder schwarz: Loungemöbel passen auf fast jede Terrasse und kommen besonders auf einem Holzboden gut zur Geltung. Oftmals sind Blumenkübel aus Rattan mit im Set enthalten, die man nach Belieben mit Pflanzen gestalten kann. Oder man füllt diese mit Steinen und Dekoriert runde Solarleuchten darauf. So wird das Outdoor-Wohnzimmer zum echten Sommernachts-Traum!

Die Terrasse neu zu gestalten ist also überhaupt nicht schwer und jeder der vor einer solchen Aufgabe steht, sollte einfach die oben genannten Tipps beherzigen. Nur so kommt man im Handumdrehen zu seiner Wohlfühloase für den Außenbereich!

 

Bildquelle: © Sternstunden – Fotolia

Heimwerker