Optimale Warmwasserzirkulation durch ferngesteuerte Zirkulationspumpe

Das eigene Heim steht, der Gartenschuppen auch, die Wände sich gestrichen, die Wasserleitungen sind installiert, das Leben geht weiter… bis zur nächsten Abrechnung. Dann fällt einem auf, dass gerade die Sache mit dem Warmwasser optimaler geregelt sein könnte.

Wenn man ein größeres Haus sein eigen nennt, dann zirkuliert das warme Wasser nämlich während des Duschens in den Leitungen und kühlt sich dadurch ab. Das geht auf Dauer ins Geld.

Eine Lösung, die sich im Gegensatz zu einem teuren WarmwasserSystem (ab 400 Euro gehts da los) anbietet, ist eine ferngesteuerte Kontrolle der Zirkulationspumpe. Das Gerät, um diese Funktion zu bewerkstelligen, kostet im Fachhandel nur 35 Euro.

Ist es erstmal installiert, muss man nur zum Zeitpunkt der Warmwasser-Entnahme den Zirkulationsschalter auf „An“ stellen, am besten kurz vor dem Duschen. Dann stellt man die Zirkulation wieder ab. So wird gewährleistet, dass wirklich nur so viel warmes Wasser entnommen wird, wie man zum Duschen benötigt.

Die Zirkulationspumpe braucht ein Rückschlagventil, damit das ganze funktioniert. Wenn die an den Funkschalter angeschlossen ist, steht einer ökonomischen Wassernutzung nichts mehr im Wege!

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.