Meine Heimwerkertipps

Selbst ist der Mann und auch die Frau natürlich
 


Schlitten selber bauen: So geht’s

Autor: Andre
abgelegt in: Wohnen & Deko

Letztes Jahr hatten wir einen langen und kalten Winter, der Groß und Klein dazu verleitet hat, die Tage mit Schlitten, Schlittschuhen und  Schneemännern, draußen zu verbringen. Was also tun, wenn die Schlitten ausverkauft sind? Selbermachen!

Holz-Schlitten selber bauen ©Flickr/CoreForce

Damit man nicht ohne Schlitten auf den Rodelberg muss, hier eine Anleitung zum Selber bauen. Es finden sich im Internet viele verschiedene Anleitungen für den Bau eines Holzschlittens. Die einfachste Methode ist jene mit Holzpaletten. Sie ist zugleich preiswert, bietet Platz für 2-3 Personen und fährt sich sehr gut. Außerdem ist der Schlitten aus einer Holzpalette in relativ kurzer Zeit fertig (in ca. 40 min).

Schlitten selber bauen: Das braucht man

Zunächst braucht man als Material eine Holzpalette, behandelt oder unbehandelt, man kann sie später noch abschleifen; eine ca. 2 Meter lange Schnur oder ein Kabel, damit man den Schlitten auch wieder bergauf ziehen kann; und ca. 9 Holznägel (ca. 70mm). Zum Zusammenbauen benötigt man noch Hammer, Holzfeile, Holzsäge, und Schleifpapier.

Schritt für Schritt zum Holzschlitten

Der erste Schritt besteht zunächst darin, die Holzpalette zu zerlegen, d.h. man beginnt mit dem Hammer, die Bodenlatten abzuklopfen. Danach sollte man alle Nägel aus dem Holzklotz ziehen, da sie nur eine Verletzungsgefahr darstellen. Am Ende sollte also nur noch das Deckblatt der Palette übrig bleiben.
Die Bodenlatten kann man jetzt auf die Seitenkanten stellen und am Deckblatt festnageln. Auch hier sollte man wieder darauf achten, dass keine Nägel hervorstehen. Damit der Schlitten sich auch gut im Schnee fährt, werden die Kufen des Schlittens vorne mit einer Säge abgerundet.

Eine Zugkordel darf am selbstgebauten Schlitten natürlich auch nicht fehlen. Hier bietet sich wie schon gesagt entweder ein Kabel an oder eine handelsübliche Schnurr. Sie sollte so stabil sein, dass sie beim Ziehen des Schlittens natürlich nicht reißt.

Der letzte Feinschliff

Als letzten Schritt kann der Perfektionist nun noch die Kufen des Schlittens abschleifen und mit einer Kerze einwachsen, sodass das Fahren zu einem noch schnelleren Vergnügen wird. An sich ist der Schlitten nun fertig und einsatzbereit. Also ab auf die Piste!Similar Posts:



verwandte Beiträge









www.hagebau.de Werkstatt und Technik

Kategorien