Thermodach

Ein Thermodach im Haus einzubauen, lohnt den Aufwand. Zahlreiche Argumente, über die Kostenersparnis und Umweltschonung, lassen sich für das Thermodach anführen.

Mehr Geld im Geldbeutel haben, und wie? Mit einem Thermodach spart man jährlich enorm Heizkosten. Denn die Wärme steigt nach oben in das Dach, und wer ein perfektes Dämmsystem verfügt, weiß die Wärme für sich zu nutzen!

Im Sommer ist es mit dem Thermodach schön kühl und im Winter wird die Wärme im Haus gehalten. Aber nicht nur über ein tolles Wohnklima erfreut sich der Thermodachbesitzer, nämlich auch über ein länger haltende Bausubstanz.

Beim Hausbau ist eine Dachdämmung kein Problem, kann aber auch nachträglich eingebaut werden. Der Einbau ist einfach und kann durch jeden Handwerker vorgenommen werden. Das Dach wird außen und innen abgedeckt. Die Dämmelement werden direkt unter die Ziegel auf den Dachlatten verlegt.

Energiekosten senken und der Umwelt etwas gutes tun, wird vom Staat belohnt mit dem CO2-Gebäudesanierungsprogramm. Bis zu 40% der Heizkosten  können durch eine Thermodach-Dämmung eingespart werden. Weiterführende Informationen zum energiesparendem Dach erhält man auf der Seite von www.thermodach.de.

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.