Werkzeuge, die man braucht: Phasenprüfer

Wer schon mal eine Birne wechseln wollte und die Sicherung vergessen hat, wird mir zustimmen: Ein Phasenprüfer sollte in jedem Werkzeugkasten dabei sein.

Es ist ein sehr simples und sehr geniales Werkzeug, mit dem sich in fast jeder Situation überprüfen lässt, ob auf einer Steckdose Spannung anliegt. Die einfachste Variante des Spannungsprüfers hat nur eine Leuchte, die anzeigt, ob Spannung anliegt, oder nicht.

Doch Vorsicht! Wirklich sicher sind die Geräte leider nicht.

Wirklich sicher Spannung messen kann man nur mit einem echten Spannungsmessgerät. Denn die Phasenprüfer spinnen gerne mal, zum Beispiel kann der Kontakt beschädigt sein, oder bei 2 poligen Prüfern die Batterie nicht mehr richtig funktionieren. Deswegen muss das Werkzeug, wie immer eigentlich, in gutem Zustand gehalten werden.

Im Notfall lohnt es sich sowieso immer, eher die gesamten Sicherungen abzuschalten, als das Risiko einzugehen, sich wegen einer kaputten Deckenleuchte einen Stromschlag einzufangen. Trotzdem, im Großteil der Fälle funktionieren die Phasenprüfer und man ist froh, einen zur Hand gehabt zu haben.

Heimwerker