Die beliebtesten Heckenpflanzen

Wenn es um den Sichtschutz im Garten geht, ist die Hecke eine der günstigsten und langlebigsten Alternativen. Im Vergleich zu Holzwänden und Steinmauern benötigt sie allerdings viel Pflege, da sie jedes Jahr in Form gebracht werden muss. Auch dauert es etwas, bis das Grün die gewünschte Größe erreicht hat. Dafür aber ist die Auswahl groß.

Kleinere und mittelgroße Hecken

Sehr beliebt ist die Bepflanzung mit Buchsbaum. Aufgrund seines langsamen Wachstums eignet er sich vor allem für alle Arten von Einfassungen – wer einen mannshohen Sichtschutz erwartet, muss einige Jahre an Wartezeit einplanen. Schnellwachsend ist hingegen der robuste Liguster, der selbst radikale Rückschnitte verzeiht und keine besonderen Anforderungen an Bodenart und Standort stellt. Ebenso anspruchslos ist der immergrüne Kirschlorbeer, der sowohl im Schatten als auch in der Sonne gedeiht und sich mit seinen glänzenden Blättern perfekt in Gärten mit mediterraner Gestaltung integrieren lässt. Erhöhten Schutz vor ungebetenen Gästen bietet darüber hinaus der mit Dornen besetzte Ilex, der dank des dekorativen Laubs und der farbigen Beeren zum Blickfang wird. Hier macht der Schnitt allerdings wenig Spaß. Gleiches gilt für die Berberitze.

Hecken mit mehr als zwei Meter Höhe

Wer einen hohen Sichtschutz bevorzugt, ist mit der Thuja gut beraten. Sie ist frosthart und zeichnet sich durch einen dichten Wuchs aus. Einen kräftigen Rückschnitt verkraftet eine entsprechende Hecke allerdings nicht – sie grünt nicht erneut aus. Die aufrecht wachsende Scheinzypresse sieht ähnlich aus wie die Thuja, kommt im Gegensatz zu dieser aber auch mit einem schattigen Standort zurecht. Hier fühlt sich auch die schnellwachsende Rotbuche wohl, die dank hartnäckig anhaftender Blätter auch im Winter noch zuverlässigen Sichtschutz bietet. Ihre Wurzeln sind jedoch empfindlich und vertragen keine Staunässe. Besonders langen Atem beweist die immergrüne und schnittverträgliche Eibe: Eine gute Pflege vorausgesetzt erreicht sie mühelos ein Alter von mehr als 1000 Jahren. Dafür aber wächst sie vergleichsweise langsam.

Den perfekten Sichtschutz errichten

Im Rahmen der Entscheidung für die eine oder andere Art der Heckenpflanze kommt es nicht nur auf die gewünschte Wuchshöhe an, sondern auch auf die Beschaffenheit des Bodens und den jeweiligen Standort. Um eine schnelle Einwurzelung zu garantieren, sollten die Pflanzen noch vor dem Winteranfang gesetzt werden.

Mehr über Heckenpflege erfahren Sie hier.

Bild: Otmar Smit – Fotolia

Werbung
Heimwerker
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.