Die Alternative zum schnöden Teppich: So hält der Parkettboden länger

Ein Parkettboden ist ein wertvoller Fußboden aus dem natürlichen Rohstoff Holz. Dabei wird unter Vollholzparkett und Mehrschichtparkett unterschieden. Das Mehrschichtparkett besteht aus bis zu drei verbundenen Schichten, während das Vollholzparkett aus massivem Holz besteht.

[youtube 6ohrKOJscEs]

Beide Arten werden zum Schutz der Oberfläche entweder geölt oder gewachst. Ein geölter Parkettboden behält seine offenporige Oberfläche und das Holz kann atmen. Wachsen versiegelt die Oberfläche und schützt das Holz bedingt vor dem Eindringen von Feuchtigkeit. Je nach Art der Behandlung benötigt ein Parkettfußboden unterschiedliche Produkte zur Parkettpflege.
Die Grundreinigung eines Parkettbodens

Parkettfußböden, gleichgültig ob Vollholz- oder Mehrschichtparkett sind äußerst strapazierfähig und pflegeleicht. Normalerweise genügt tägliches Abfegen oder Staubsaugen. Ab und an ist eine feuchte Reinigung geboten. Dann sollte man auf spezielle Produkte zur Parkettpflege nicht verzichten, denn diese enthalten auf die Holzart abgestimmte Inhaltsstoffe, die den Boden nicht nur pflegen, sondern auch vor Neuverschmutzung und Abnutzung schützen. Genauso wichtig wie die sorgsam ausgesuchten Produkte zur Parkettpflege ist auch die Wahl des Putztuchs. Der Lappen sollte weich sein. Mikrofasertücher eignen sich nicht, denn diese Tücher rauen den Boden auf und machen ihn auf Dauer stumpf.

Geölte Parkettfußböden pflegen

Durch Fegen und Staubsaugen entfernt man nur losen Schmutz. Daher muss jeder Boden hin und wieder feucht gereinigt werden. Durch Begehung und Umwelteinflüsse nutzt die Ölschicht des geölten Parketts im Laufe der Zeit ab. So entstehen feinste offene Poren, die den Boden nicht nur unansehnlich, sondern auch anfällig für das Eindringen von Feuchtigkeit machen. Gute Produkte zur Parkettpflege schließen die Poren und machen den Boden resistent gegen eindringende Nässe.

Gewachstes Parkett pflegen

Selbst kleinste Staubteilchen zerkratzen die Wachsschicht im Laufe der Zeit. Anfänglich sind diese kleinen Kratzer kaum sichtbar. Auch ungeeignete Putzmittel tragen zur Aufrauung der Oberfläche bei. Deshalb gilt auch bei gewachsten Parkettböden: Nur ausdrücklich geeignete Produkte zur Parkettpflege wählen! Solche Parkettpflegemittel erneuern die Schutzschicht des Bodens. Zusätzlich erhält der Fußboden durch Produkte zur Parkettpflege einen schönen Glanz.

Heimwerker