Oldtimer sind Schmuckstücke die gepflegt werden müssen

Alte Autos sind Liebhaberstücke, Geldanlage und Hobby in einem. Doch nicht selten ist hier im Vorfeld eine aufwendige Auto Restauration zu betreiben. Denn nur so bleibt der Wert der Odlsmobile und Youngtimer erhalten und steigt mit der Zeit weiter.

Kosten

Die Kosten für die Restauration sind im Vorfeld gut zu kalkulieren, denn nicht selten übersteigen die Restaurationskosten den eigentlichen Wagenwert um ein Vielfaches. Hier müssen viele Arbeitsstunden geleistet, Ersatzteile neu beschafft oder ganz nachgebaut werden. Wer sich von den hohen Preisen jedoch nicht abschrecken lässt und aus Liebe (oder Weitsicht) ein altes Fahrzeug wieder aufbereitet kann sich dafür Hilfe bei  Oldtimerclubs einholen oder sich geeignete Literatur über Restaurierungen im Internet besorgen.

Arbeit für Profis

Während man als geübter Schrauber kleinere Arbeiten selbst erledigen kann, sollte man sich für eine komplette Restauration doch lieber an einen Fachmann wenden. Denn nachhaltig restaurierte Oldtimer und Youngtimer steigen im Wert bedeutend schneller, als wenn die Karosserie nur neu verspachtelt wird. Jeder Auto Restaurator wird seine Kunden im Vorfeld ausführlich beraten und über die notwendigen Arbeiten informieren. Die Rundum Restauration lohnt in den meisten Fällen nur bei wertvollen Oldtimer, oder Youngtimern, bei denen bereits abzusehen ist, dass sie im Wert bald ansteigen werden. Das ist zum Beispiel bei vielen Offroadern der 80er Jahre der Fall.Ob man eine Restauration in Perfektion oder lieber den Originallack mit Altersspuren und antikem Charme vorzieht ist davon abhängig, ob man das Fahrzeug als Hobby betrachtet oder als Geldanlage.
Image: Steffbiene – Fotolia.com

Heimwerker