Das Dach ausbauen – mehr Platz im Eigenheim

Seinen Wohnraum kann man auf vielerlei Arten erweitern. Der echte Heimwerker baut natürlich. Entweder er baut an (Wintergarten oder Bunker?) oder er baut aus.

Da wir nicht genug Bares besitzen, um unser Wohnzimmer vor atomarem Niederschlag geschützt unter die Gartenerde zu verlegen, widmen wir uns heute dem Ausbau unseres Speichers.

Gehen wir mal davon aus, ihr habt einen Dachboden, auf dem sich neben Staub und Spinnweben ein paar Kisten und sonstiger Krimskrams angesammelt haben. So richtig braucht das aber niemand und eigentlich wäre es ja ganz clever, den hier vorhandenen Platz als zusätzlichen Wohnraum zu nutzen.

Dachausbau selbstgemacht, also. Inwieweit ist das möglich? Zuerstmal die Planung – hier könnt ihr schon mal überlegen, was alles getan werden muss. So wird der Speicher wohl keine Fenster haben – Dachflächenfenster sind nicht genehmigungspflichtig (außer beim Denkmalschutz), gravierende Änderungen des häuslichen Äußeren wie Gauben oder Erker schon.

Wieviel Fensterfläche auf einen Raum kommen muss, ist in Deutschland je nach Bundesland unterschiedlich festgelegt.
Dann muss über die Dämmung entschieden werden. Da das Dach der Ort des Hauses ist, der durch direkte Sonneneinstrahlung den höchsten Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, muss überlegt werden, ob für einen Wohnraum noch eine zusätzliche Dämmung erforderlich ist. Außerdem gibt es Dämmstoffe, auf die Allergiker schlecht reagieren, solche für ein Dachzimmer unbedingt vermeiden!

Mit was wollt ihr den Raum innen verkleiden? Holz? Putz? Befindet sich dort ein Betonboden oder ist einfach nur ein knarrender Holzboden angebracht, der gegebenenfalls verstärkt werden muss?

Den Wanddurchbruch für die Fenster würde ich nicht selbst machen – dafür gibt es Profis. Auch bei der Dämmung würde ich, nachdem alle Interna geklärt sind, einen Berater hinzuziehen. Die Wand verputzen und streichen dürftet ihr aber hinbekommen. Ein Tipp noch: Schrägen streichen ist anstrengend, also genügend Zeit, (Wo)manpower und Geduld mitbekommen, sonst hat Euer neuer Raum am Ende sehr hässliche Streifen.

Heimwerker